Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 20.04.21 / 12:15

Zooplus: JPMorgan hängt Preisschild auf 350 Euro

Zooplus-Papiere (WKN: 511170) verteuern sich heute rasant um +6,37% auf 267 Euro. Eine neue JPMorgan-Analyse bescheinigt der Aktie des europäischen Pet-Marktführers ihren fairen Wert bei 350 Euro – ein gutes Stück mehr als die 225 Euro bislang.

Die Analyse trägt den nicht zuletzt durch Corona signifikant verbesserten Umsatz- und Ertragsperspektiven Rechnung. Als Argument für das Upside-Potential in Zooplus-Papieren führt die Investmentbank unter anderem eine Reduktion des Bewertungsabschlags gegenüber US-Pendant Chewy ein.

EBITDA in 2020 verfünffacht

Zooplus teilte im März seine mittelfristige Guidance mit, die viel Anklang bei Investoren findet. Der E-Commerce-Platzhirsch plant demnach mit einer Ausweitung seiner Online-Präsenz. Auf dem bedeutsamen EBITDA-Level konnte Zooplus für das Geschäftsjahr 2020 63 Millionen Euro Profit ausweisen. Im Jahr 2025 erwartet der Online-Marktführer „eine EBITDA-Marge von mindestens 4 Prozent“ bei 3,4 bis 3,8 Milliarden Euro Umsatz – also mindestens 136 Millionen Euro vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen.

Zooplus wird eine Gewinner-Aktie bleiben!

Nach gut einer Handelsstunde gingen im Xetra-System heute so viele Stücke über den Brokertresen wie sonst an einem Tag. Für eine Fortsetzung der Kursrallye gibt es jede Menge fundamentale Gründe. 270 Euro als hartnäckigen Widerstand gilt es zu überwinden, danach werden wir 350 Euro ansteuern.

Wer nicht investiert ist, kann sich in der dreistündigen Präsentation des Kapitalmarkttags als auch beim informativen Call zur Q4-Quartalszahlenvorlage über die Dynamiken des europäischen Markts für Heimtierbedarf informieren.

Zooplus-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Zooplus-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Interessenkonflikt: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Zooplus. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Autor beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Konsumgüter-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare