Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 14.05.20 / 18:02

Zooplus: Die Amerikaner verkaufen!

Noch heute früh zählte die Aktie des Online-Tierbedarfshändlers Zooplus (WKN: 511170), nach Vorlage überzeugender Quartalszahlen, deutlich im Plus. Heute Nachmittag jedoch ist der Titel ins Minus gerutscht.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020 erzielte Zooplus ein Umsatzwachstum um +21 Prozent auf 440 Millionen Euro. Zugleich konnte der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 2,2 auf 8,1 Millionen Euro fast vervierfacht. Angesichts einer solch guten Geschäftsentwicklung hob das Management die eigenen Umsatz- und Gewinnprognosen an.

Neue, angehobene Prognosen – aber unter Vorbehalt!

Gemäß den neuen, angehobenen Prognosen erwartet der Vorstand nun im Gesamtgeschäftsjahr 2020 einen Jahresumsatz von 1,75 Milliarden Euro sowie ein EBITDA von mindestens zwanzig Millionen Euro. Noch im März hatte man sich hier deutlich vorsichtiger gegeben. Allerdings habe die Covid-19-Pandemie zu einer anhaltend robusten Nachfrage der Konsumenten nach Heimtierbedarf geführt, die auch im laufenden zweiten Quartal noch anhalte.

Dennoch stellte das Management diese neuen Prognosen unter den Vorbehalt, dass die Coronavirus-Pandemie sowohl die gesamtwirtschaftliche Lage sowie die Lage des Konzerns im Laufe des Jahres nicht doch noch wesentlich verändere. Trotz dieser Einschränkung zeigten sich die Anleger in Deutschland zunächst begeistert und griffen bei der Aktie zu.

Deutlicher Kurseinbruch kurz nach 16 Uhr...

Kurz nach 16 Uhr deutscher Zeit kam es dann jedoch zu einem deutlichen Kurseinbruch bei der Aktie. Da ab 15:30 Uhr die US-amerikanischen Trader aktiv werden, ist davon auszugehen, dass dieser Abverkauf auf diese zurückzuführen ist. Anscheinend sind US-Investoren weniger vom Geschäftsmodell von Zooplus überzeugt, wie man auch in der Vergangenheit schon sehen konnte. So waren es nämlich in erster Linie angelsächsische Investoren, die die Aktie lange Zeit shorteten und somit auf fallende Kurse wetteten.

Der Kursverlauf gab ihnen dabei, insbesondere nach dem Ausstieg von Burda, lange Zeit Recht. Umso kritischer ist zu werten, dass die Amerikaner wohl nach wie vor auf fallende Kurse setzen. Und das, obwohl Zooplus ja, wie auch die heute vorgelegten Quartalszahlen belegen, eigentlich ein Gewinner der Coronavirus-Pandemie ist. Vor diesem Hintergrund wäre ich bei der Aktie ebenfalls zurückhaltend – und würde in steigende Kurse hinein zumindest Teilgewinne realisieren!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Zooplus in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare