Wirecard: Was hat BlackRock vor?

von (mh)  /   10. April 2019, 10:00  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Zum zweiten Mal im April ändert BlackRock seine Beteiligung an Wirecard (WKN: 747206): Abgesehen von leichten Änderungen bei den indirekt gehaltenen Positionen, hat BlackRock mit Wirkung zum 1. April seine Direktbeteiligung – gehalten in Wirecard-Aktien – von 3,53% auf 5,01% ausgebaut. Erst am Dienstag wurde bekannt, dass der US-Vermögensverwalter seine direkte Beteiligung am 2. April leicht auf 4,91% senkte.

Der deutliche Aufbau um fast die Hälfte der Position kann durchaus als Vertrauensbeweis seitens BlackRock in Wirecard verstanden werden. Derzeit hält BlackRock 6.072.114 Wirecard-Aktien mit einem Gesamtwert von 651 Millionen Euro.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Wirecard mit neuer namhafter Kooperation

Für viele Investoren ist Wirecard weiterhin eine innovative Wachstumsstory. Am Montag gab der Payment-Spezialist eine neue Kooperation bekannt – und das ausgerechnet in Singapur, dem Land, in dem die Entwicklungen um mögliche Buchführungsmanipulationen ihren Anfang nahmen und gegenwärtig die Behörden ermitteln.

Wirecard ermöglicht zukünftig Elush digitale Zahlungen, dem größten Premium-Reseller von Apple in dem südostasiatischen Stadtstaat.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons