Wirecard: Unmittelbar vor Kurssprung?

von (sh)  /   21. Juni 2019, 18:56  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

In den letzten Tagen ist es still um die Aktie des jüngsten DAX-Mitglieds Wirecard (WKN: 747206) geworden. Okay, die Medien berichteten zuletzt von einigen – mit der Kommunikationspolitik des Unternehmens (zu Recht!) – unzufriedenen Aktionären auf der Hauptversammlung. Letztlich wurden dort jedoch alle zur Abstimmung gestellten Beschlussvorlagen abgesegnet – und der Dividendenabschlag in Höhe von 0,20 Euro fällt bei dem Titel natürlich kaum ins Gewicht.

Wie aber komme ich nun darauf, dass diese Ruhe womöglich die Ruhe vor dem nächsten Sturm sein könnte? Und warum sollte dieser Sturm ausgerechnet aus einem kurzfristigen Kurssprung bestehen? Nun, aus fundamentaler Sicht ist die Aktie auf dem gegenwärtigen Kursniveau, wie ich in meiner Analyse vom 28. März bereits dargelegt habe, unterbewertet. Denn der fundamental faire Wert liegt eher zwischen 160,00 und 175,00 Euro.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Börsenaltmeister Warren Buffett sagte einmal, dass „die Börse kurzfristig ein Schönheitswettbewerb, langfristig jedoch eine Waage sei“. Damit wollte er ausdrücken, dass es kurzfristig auf Trends ankommt, siehe die kranke Kursexplosion bei Beyond Meat, die derzeit mit ihrem „veganen Fleisch“ einfach hipp sind. Langfristig jedoch pendeln sich Aktien immer so ein, dass sie den fundamental fairen Wert eines Unternehmens zeigen.

Wirecard vor baldiger Wiederentdeckung!

Es ist noch nicht lange her, da war die Aktie von Wirecard absolut „in“. Nahezu auf dem Höhepunkt der damaligen Euphorie wurde die Aktie dann in den DAX aufgenommen. Kaum dort angekommen, gab es dann Vorwürfe in Sachen Bilanzmanipulation, in erster Linie durch den britischen Journalisten Dan McCrum von der „Financial Times“ (FT). Zuletzt war die Aktie, die – wie geschrieben – fundamental unterbewertet erscheint, eher ein wenig „out“.

Dies könnte sich m.E. schon bald ändern und die Aktie daher einen kurzfristigen Kurssprung in Richtung ihres fundamental fairen Wertes und vielleicht sogar leicht darüber hinaus vollziehen. Denn sie hat in den letzten Tagen die charttechnische Hürde bei 150,00 Euro überwunden und dieses Kursniveau anschließend nochmals erfolgreich getestet. Dies haben wohl auch die meisten kurzfristig orientierten Trader registriert.

Sah sich auf der ordentlichen Hauptversammlung der Kritik der Anteilseigner an der Kommunikationspolitik („noch geführt wie ein Startup“) seines Unternehmens ausgesetzt und gelobte Besserung: Wirecard CEO Dr. Markus Braun

Daher würde es mich nicht wundern, wenn diese die Aktie spätestens am kommenden Montag in aller Frühe einzusammeln beginnen. Denn das Kursziel, das sich aus dem zuletzt generierten charttechnischen Kaufsignal ergibt, liegt nun bei bis zu 180,00 Euro. Wer dies bspw. gehebelt spielt, kann somit seinen Einsatz womöglich sogar schnell verdoppeln. Auch wenn die genannten 180,00 Euro dann leicht über dem fundamental fairen Wert liegen würden…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons