Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 27.05.20 / 12:20

Wirecard: Kursexplosion nach Sonderreport!

Nach der Veröffentlichung unseres zwölfseitigen Sonderreports zur Aktie von Wirecard (WKN: 747206) eilt diese von Hoch zu Hoch. Die erneute Verschiebung des Jahresabschlusses konnte nur kurzzeitig einige schwache Hände verschrecken.

Der große Wirecard-Sonderreport steht weiterhin allen registrierten Nutzern unseres kostenlosen Profi-Live-Chats zur Verfügung.

Aktuell erklimmt das WDI-Papier ein neues Wochenhoch bei über 88 Euro. Im Hinblick auf den nahenden Geschäftsbericht und konkretisierten Ausblick ist mit weiter steigenden Notierungen zu rechnen.

Wirecard-Aktie im Aufwind

Jeder Tag ohne substantielle neue Anschuldigungen sollte die Wirecard-Aktie beflügeln, immerhin verdient der Zahlungabwickler täglich Millionen. Die Intention hinter neuerlichen Negativberichten ist mittlerweile allzu plump und offensichtlich – sie können den Kurs nicht mehr stoppen. So schreibt ein ehemals als glaubwürdig eingestuftes Börsen-Onlinemagazin unter anderem von „immer tieferen Verstrickungen im Bilanzskandal“. Die Wahrheit ist: es gibt keinen.

Es setzt sich im Markt die Erkenntnis durch, dass die letzte Botschaft Wirecards eine positive war: Dem DAX-Konzern wurden bislang trotz intensivster Prüfungen von Ernst & Young keine Feststellungen bekannt gemacht, die eine wesentliche Abweichung der kommunizierten Zahlen erforderlich machen würden.

Für Braun heißt es siegen oder fliegen!

Ebenfalls vielversprechend: Der Druck auf Konzernchef und Großaktionär Markus Braun wurde erhöht. Einem Medienbericht zufolge gibt es von Seiten des Aufsichtsrats das Ultimatum, einen uneingeschränkt testierten Jahresabschluss zu liefern und sich keinen Ärger mit der Finanzaufsicht einzuzhandeln. Gelingt ihm das, darf Braun im Amt bleiben. Ansonsten wäre wohl Ende des Jahres Schluss.

Wer ihn kennt, weiß: Braun wird liefern. Wirecard wird aller Voraussicht nach am 18. Juni einen starkes Geschäftsbericht vorlegen und im Rahmen der folgenden Bilanzpressekonferenz einen noch stärkeren Ausblick präsentieren. Shortseller, die bei der Wirecard-Aktie lange das Bild bestimmt haben, werden sich zurückziehen müssen. Bereits in den letzten Tagen ist eine verstärkte Eindeckung zu verzeichnen.

Wirecard-Kurse von mehreren Hundert Euro werden bei dem hochprofitabel und rasant wachsenden Zahlungsabwickler mittel- bis langfristig obligatorisch sein. Das zeigt allein der Blick auf die Peer-Group.

Erfahre alles über Wirecard und die verschiedenen Szenarien für die Aktie in den kommenden Wochen in unserem großen Sonderreport. Registriere Dich hierfür einfach für unseren kostenlosen Live Chat.

Interessenkonflikt: Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Clubmitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Wirecard. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Clubmitglieder beabsichtigen die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare