Marco / 23.03.20 / 20:15

Walt Disney: Heute Nacht geht es los!

Die Aktien von Walt Disney (WKN: 855686) haben seit Anfang des Jahres knappe -40% Kursverlust hinnehmen müssen. Ist dieser Kursrückgang völlig übertrieben?

Das Coronavirus hat viele Teile unserer Gesellschaft lahmgelegt, und die weltweiten Experten aus dem Gesundheitswesen wissen alle noch nicht, wann das Leben wieder zur Normalität zurückkehren kann. Die aktuellen Ängste haben jedoch wenig Einfluss auf die langfristige Zukunft von Disney. Aus diesem Grund könnte die Disney-Aktie jetzt eine seltene Gelegenheit für weitsichtige Anleger darstellen.

Anleger sind in Scharen aus der Aktie geflohen

Die Schließungen der weltweit bekannten und bei Jung und Alt beliebten Freizeitparks sowie Produktionsstopps diverser Sendeformate haben der Disney-Aktie in den letzten Tagen erheblich zugesetzt. Schließlich müssen die Fixkosten der Parks weiter bezahlt werden, während nun voraussichtlich zwei bis drei Monate lang keine Einnahmen in Paris, Los Angeles oder Orlando generiert werden können. Beliebte TV-Produktionen, Kinoblockbuster und Sportübertragungen fallen vorerst weg.

In der Tat wird der Unterhaltungskonzern gleich auf mehreren Ebenen hart getroffen. Dem gegenüber stehen aber erhebliche Barmittel, die der Konzern einsetzen kann und wird. Über 12 Milliarden US-Dollar stehen bereit, sodass Disney einen längeren Ausfall im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen verkraften kann. Darüber hinaus können Anleger sicherlich mit erheblichen Steuererleichterungen für das laufende Jahr durch die Trump-Regierung rechnen.

[optin-monster-shortcode id="goayndlwcp6ryraxr10d"]

COVID19-Effekt: Danke Disney+ gut gewappnet?

Völlig unberücksichtigt bei ihrer Bewertung der Aktie lassen Anleger mögliche positive Effekte aus dem Streamingdienst Disney+. Dieser wird in der Nacht vom Montag auf Dienstag um 2 Uhr nachts auch bei uns in Deutschland scharf geschaltet. Das Jahresabo kostet 69,99 Euro für ein Jahr oder 6,99 Euro bei monatlicher Abrechnung.

Der Start des neuen Streamingdienstes in den USA vor nicht einmal sechs Monaten war äußerst erfolgreich. Disney+ ging im November 2019 als online und erreichte am ersten Tag rund 10 Millionen Abonnenten.

Disney+ zu viel für Frankreichs Stromnetz

Gerade in Zeiten, in denen die Menschen gezwungen sind mehr zu Hause zu bleiben, könnte das neue Streamingangebot auch in Deutschland gleich von Beginn an stark nachgefragt werden. Ab 7. April soll dann der Start in Frankreich nachgeholt werden. Dieser wurde gerade auf Wunsch der französischen Regierung verschoben, um die die Netze nicht unnötig zu destabilisieren.

Analysten: Daumen hoch! 

Nach massiven Kursgewinnen durch den Disney+-Effekt in 2019 hat der Coronavirus den Optimismus der Investoren gedämpft. Dennoch erwarten die Analysten weiterhin einen ordentlichen Gewinn von über 5 USD je Aktie und ein Umsatzvolumen von circa 80 Milliarden USD.

Schließlich erreichte Disney+ Anfang Februar weltweit insgesamt 28,6 Millionen Abonnenten. Daher wird Disney+ wahrscheinlich auf absehbare Zeit ein Lichtblick für das Unternehmen sein. Bei einem Aktienkurs von rund 86 USD liegt das derzeit angenommene KGV bei rund 17. Damit notiert die Aktie deutlich unter ihren Höchstkursen im November 2019 von über 150 USD.

Sollte sich die Lage beruhigen, die Produktionen wieder aufgenommen werden und Disney+ in der Zwischenzeit weitere zahlende Abonnenten in Millionenhöhe hinzugewinnen, könnte der Aktienkurs sich langfristig deutlich erholen.


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienSonstiges
Weitere Artikel
Kommentare