Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Valneva: Was ist hier noch drin?

Frank / 08.02.22 / 10:30

Die Aktie von Valneva (WKN: A0MVJZ) pendelt seit geraumer Zeit in einer Range zwischen 14 und 16 €, steht aktuell bei 15,40 €. Positive Nachrichten wie über den Borreliose-Impfstoff oder wie die Präsentation der Geschäftszahlen sorgen immer nur kurzfristig für Kursanstiege, die zügig wieder abverkauft werden. Das zeigt, dass aktuell vorwiegend Trader am Werk sind. Doch das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Was ist für den Impfstoffhersteller noch drin?

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Firma entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und betreibt Produktionsstätten in Österreich, Schottland und Schweden sowie Niederlassungen in Frankreich, Kanada und den USA. Mit seinem Totimpfstoff VLA 2001 verfügt Valneva über ein Vakzin gegen das Coronavirus, das allerdings noch nicht zugelassen ist.

Seit Jahresbeginn heftig korrigiert

Die Aktien der großen Impfstoffhersteller haben heftige Korrekturen hinter sich. Auch das Valneva-Papier hat seit Jahresbeginn vom Stand bei über 23 € satte -33% verloren.

Auslöser dafür ist die Omikron-Variante des Coronavirus. Diese Mutation ist zwar ansteckender und sorgt weiterhin für hohe Infektionszahlen, doch die Krankheitssymptome sind milder. Außerdem wird in den Kursen eingepreist, dass künftig wohl nur noch eine Impfung jährlich notwendig sein wird und nicht mehr mehrere Booster-Impfungen. Jedenfalls sofern nicht aus dem Nichts eine neue Variante des Coronavirus auftaucht.

Macht es angesichts dieser Entwicklung überhaupt noch Sinn, die Valneva-Aktie zu halten oder sogar zu kaufen?

Zunächst einmal hat das Unternehmen das vergangene Jahr mit einem Kassenbestand von 346,7 Millionen € abgeschlossen und ist damit gut aufgestellt, um die Entwicklung und Vermarktung seiner Impfstoffe voranzutreiben.

Potenzieller Werttreiber steht vor der Tür

Welcher Werttreiber die Zulassung des Covid-19-Impfstoffs werden könnte, liegt auf der Hand. So kalkuliert die Gesellschaft selbst mit Umsätzen zwischen 430 und 590 Millionen €, wovon dann ein Großteil auf VLA 2001 entfallen würde.

Es bleibt also dabei, dass Anlegern bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 1,6 Milliarden € (bei einem Kurs von 15,44 €) ansehnliche Profite bei Kursen von wieder über 20 bis 30 € winken dürften, wenn die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) dem Impfstoff ihren Segen gibt. Die Uhr tickt, denn dies soll noch im laufenden ersten Quartal geschehen.

Top, die Wette gilt!

Valnevas Planungen sehen vor, zeitnah nach der Zulassung mit dem Vertrieb zu beginnen und im April die ersten Dosen auszuliefern. Entsprechende Lieferverträge, etwa über 60 Millionen Dosen mit der EU, gibt es bereits.

Top, die Wette gilt: Wer auf die Zulassung von VLA 2001 spekuliert, ist bereits dabei oder baut eine Position auf...

Valneva: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktien der Impfstoff-Hersteller.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienFinanznachrichten
Weitere Artikel

Kommentare