Günther / 14.09.21 / 10:59

Skyharbour-Aktie knallt +63% – jetzt starke Bohrergebnisse!

Vor zwei Wochen habe ich exakt zum besten Zeitpunkt auf die Sonderchance im Uransektor und die Standard-Werte wie Cameco (WKN: 882017) und Sprott Uranium Trust (WKN: A3CU5R) hingewiesen. Heute veröffentlicht mein Top-Favorit Skyharbour Resources (WKN: A2AJ7J) starke Bohrresultate, die den Kursanstieg untermauern.

Ende August habe ich Ihnen mit Uran den heißesten Rohstoff für den Herbst vorgestellt.

Der Grund war eine geradezu groteske Unterversorgung des Uranmarktes. Das primäre Minenangebot ist rückläufig und belief sich im Jahr 2020 auf  nur noch rund 125 Millionen Pfund Uran (U308), während die Nachfrage stetig weiter stieg und sich 2020 auf über 180 Millionen Pfund U308 belief. Die Differenz deckten Käufer bisher über den Spotmarkt ein, wo Lagerbestände verkauft werden können.

Seit vorletzter Woche ist im Uransektor die Hölle los. Der Uranpreis konnte in zwei Wochen um mehr als +30% zulegen und notiert mittlerweile mit 44 US$ pro Pfund auf dem höchsten Niveau seit 2013.

Der Sprott Uranium Trust ist seit meinem Artikel von 9,19 auf 18 CA$ um +100% gestiegen, wobei die Nachfrage von Anlegern so stark wurde, dass die Bewertung des Trusts um mehr als 50% über den ausgewiesenen Wert des im Fonds gehaltenen Urans gestiegen ist. Anleger können diesen „inneren Wert“ am NAV ablesen, den Sprott täglich veröffentlicht.

Die Aktie des weltweit größten Uranproduzenten Cameco konnte +35% zulegen und mit Skyharbour konnten SD-Leser mit dem Kauf meines Explorer-Favoriten sogar eine Rendite von +63% in zwei Wochen erzielen, während Leser des kostenlosen Goldherz Report sogar bis zu +140% vorne liegen.

Der Kursanstieg wird jetzt von den fundamentalen Entwicklungen untermauert.

Die ersten Bohrergebnisse für 2021

Heute wurden von Skyharbour in dieser Pressemeldung einige der stärksten Bohrergebnisse beim Moore Lake Projekt vorgelegt. Die Bohrarbeiten wurden vom ehemaligen Cameco Top-Geologen Rick Kusmirski geführt, der als Chefgeologe und Gründer für Skyharbour tätig ist. Die Ergebnisse lassen eine starke Entwicklung des Vorkommens zu und erlauben für die Aktie nun Spekulationen in deutlich höhere Bewertungsregionen.

Heute Früh präsentierte das Unternehmen die ersten Ergebnisse seiner Diamantbohrungen des Sommer-Bohrprogramms 2021 auf seinem zu 100% unternehmenseigenen, 35.705 Hektar großen Moore Lake Uranprojekt.

Das Projekt liegt etwa 15 Kilometer östlich des Wheeler-River-Projekts von Denison Mine, die darauf eine Milliardenbewertung stützt, und liegt zudem in der Nähe der regionalen Infrastruktur für die Betriebe Key Lake und McArthur River von Cameco im Athabasca-Becken von Saskatchewan.

Highlight sind die stärksten Bohrergebnisse

Bohrloch ML21-03 wurde in der östlichen Hälfte der Zone Maverick East gebohrt. Dieses Bohrloch durchteufte eine überwiegend im Grundgestein befindliche Uranmineralisierung und ergab 2,54% U3O8 auf 6 Metern von 276 bis 282 Metern, einschließlich 6,8% U3O8 auf 2 Metern von 278,5 bis 280,5 Metern.

Jordan Trimble, Präsident und CEO von Skyharbour Resources, erklärte:

Wir sind begeistert von den Ergebnissen des Bohrlochs ML21-03, das den bisher besten Abschnitt im Grundgestein der Maverick East Zone lieferte.

Das geologische Team fokussiert seine Suche nach weiteren hochgradigeren Uranmineralisierungen entlang des Streichens und in dieser Zone und wird deshalb mit einem erweiterten Bohrprogramm beginnen.

Diese Bohrungen werden eine Erweiterung der Ressource erlauben.

Noch wichtiger ist meines Erachtens, dass das Team seine Grundthese bestätigte, dass sich offenbar beachtliche Uranvorkommen im Grundgestein ablagerten, die in hochgradigen Zonen auf engstem Raum sehr profitabel sein können.

Denison Mines dürfte hier wachsam wie ein Luchs sein

Zur besseren Veranschaulichung dient das Nachbarprojekt Wheeler River, das in 141.000 Tonnen Gestein der Phoenix-Zone einen enormen Durchschnittsgehalt von 19% Uran über fast 60 Millionen Pfund U308 Vorkommen aufweist, während knapp die Hälfte des Vorkommens in der Gryphon Zone einen Gehalt von 1,8% besitzt. Beide Zonen gelten laut einer vorläufigen Machbarkeitsstudie als wirtschaftlich und wären mittels ISR-Leaching zu erwarteten Förderkosten von 8,90 US$ pro Pfund abbaubar.

Wheeler River ist das Kernprojekt von Denison Mines, das eine Marktkapitalisierung von 1,7 Milliarden CA$ besitzt.

David Cates wird als CEO von Denison Mines und Direktor von Skyharbour ganz sicher ein wachsames Auge auf die Bohrergebnisse haben, weil man selbst einst das Moore-Lake-Projekt gegen eine Beteiligung von rund 11% an Skyharbour weiterreichte.

Würden sich ähnliche Abbauzonen bestätigen lassen wie beim eigenen Kernprojekt, könnte langfristig eine Übernahme im Raum stehen.

In den kommenden Wochen und Monaten beabsichtigt Skyharbour, weitere hochrangige Ziele auf dem gesamten Projekt zu verfolgen.

Während die ausstehenden Untersuchungsergebnisse des Bohrprogramms aus sieben weiteren Bohrungen in den kommenden Monaten inmitten einer deutlichen Erholung des Uranmarktes veröffentlicht und darum mehr Beachtung erfahren dürften.

Meine Einschätzung: Starke Bohrergebnisse erhöhen Spekulationspotenziale

Meine These, dass Skyharbour eine der aussichtsreichsten und am stärksten unterbewerteten Aktien im Sektor war, geht nun auf. Weiterhin spricht die relativ geringe Marktkapitalisierung für eine positive Entwicklung.

Bei der Projektentwicklung bei Moore Lake ist es noch sehr früh und darum praktisch unmöglich, das Kurspotenzial für dieses Projekt jetzt schon abzuleiten. Die heutigen Bohrresultate mit einem weiteren hochgradigen Ergebnis lassen weiteres Potenzial entstehen.

Zudem besitzt das Unternehmen mehrere Projekte im Athabasca-Becken, die man entweder künftig in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit weiteren Explorern sowie Urankonzernen entwickeln wird.

Nachdem Aktien wie Nexgen Energy mit 3,5 Milliarden CA$ oder dessen indirekter Nachfolger IsoEnergy mit 534 Millionen CA$ Marktkapitalisierung aufwarten und einmal mehr bewiesen haben, dass eine erfolgreiche Entwicklung von Uranvorkommen im Athabasca-Becken möglich ist, sehe ich bei Skyharbour erhebliches Langfristpotenzial. Die Aktie weist aktuell mit 90 Millionen CA$ Marktkapitalisierung eine stark ausbaufähige Bewertung aus.

Die endgültigen Untersuchungsergebnisse für sieben weitere Bohrlöcher bei Moore Lake stehen zudem noch aus und könnten ein weiterer starker Katalysator für die Kurse werden.

Weiterhin wächst mit steigenden Kursen auch die Gewichtung in den Uranaktien-ETFs, die in den letzten Handelstagen teils massive Zuflüsse verzeichneten.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

PLUS-Leser liegen +430% vorne

Bevor ich Skyharbour Resources für meine Abonnenten entdeckt habe, war der Uran-Projektentwickler Nexgen Energy für mich mein absoluter Favorit. Seit dem durchschnittlichen Kaufkurs in meinem Premiumbrief ist die Aktie innerhalb von zwei Jahren um +430% gestiegen. Hier erwarte ich in den nächsten Monaten sehr sicher eine Übernahme durch einen der großen Uranproduzenten, höchstwahrscheinlich durch Cameco.

Diese hohen Renditen sind für meine Abonnenten sogar völlig ohne Risiko, weil ich dort mittels Teilgewinnmitnahmen eine Gratis-Position gebildet habe.

Wollen Sie in Zukunft vor der Kurs-Explosion einsteigen, dann kaufen Sie heute noch den PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Sie erhalten sofort Zugriff auf das Archiv mit allen wichtigen Analysen, wie Sie die Inflation besiegen. Ich schicke Ihnen gleich mit Ihrer Anmeldung einen weiteren knapp 90 Seiten starken Brandreport zum Thema Öl- und Energieaktien, inklusive den besten Uran-Werten, der Ihnen außer weiteren Anlageideen das nötige Basiswissen vermittelt, das Sie für Ihre Aktienauswahl brauchen.

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen Skyharbour Resources wurden der Herausgeber bull markets media GmbH und der Autor entgeltlich entlohnt. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare