Sascha / 12.11.21 / 13:01

Sierra Wireless: Kommt das IoT-Play jetzt in Schwung?

Ein bei deutschen Anlegern sehr bekannter und beliebter Wert ist die Aktie des kanadischen Internet-of-Things-Spezialisten Sierra Wireless (WKN: 920860). Leider war mit der Aktie jedoch in den letzten Jahren nicht viel zu gewinnen. Wie das eben bei von der Masse der Anleger geliebten Aktien so ist...

Sierra Wireless ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von drahtlosen Kommunikationsgeräten spezialisiert hat. So verkauft man mobile Computing- sowie Machine-to-Machine-Kommunikationsprodukte (M2M), die über Mobilfunknetze funktionieren. Zudem werden 2G-, 3G-, 4G- sowie 5G-Mobilfunk-Breitbandmodems, Gateways, Router und die dazugehörenden Dienstleistungen, Software und Tools vertrieben.

Letzter großer Hype im Jahr 2014

Sierra Wireless wird bereits seit vielen Jahren als ein Gewinner des kommenden IoT-Booms gehandelt. So wechselte die Aktie im Hype des Jahres 2014 noch zu knapp 50 US$ den Besitzer. Lustig ist nur, dass dieser Boom bisher nie kam. Zumindest nicht so, wie sich das manch ein Zukunftsforscher vorgestellt hat. Denn zwar haben digitale Assistenten wie Amazon Alexa tatsächlich einen Siegeszug um die Welt angetreten. Der Kühlschrank, der selbst Milch nachbestellt, ist aber bis heute nicht in den Küchen dieser Welt angekommen.

Bitte nicht falsch verstehen: Es könnte durchaus noch zu einem Siegeszug des Internet der Dinge kommen. Nur eben wohl etwas anders als gedacht – und vielleicht sogar schleichend. Wobei dieser Prozess vielleicht sogar schon langsam im Gange ist. Sierra Wireless ist dabei ein durchaus gut positioniertes Unternehmen – und könnte am Ende tatsächlich noch zu den Gewinnern eines solchen Booms gehören. Die Betonung liegt aber auf könnte!

Quartalszahlen als Initialzündung?

Zumindest sprang die Aktie zuletzt deutlich an. Grund hierfür waren die von den Anlegern als sehr gut eingestuften Quartalszahlen. Denn zwar fiel der Quartalsumsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal um -27% auf nur noch 82,5 Millionen US$. Aber dies war immer noch besser, als von Analysten und Anlegern erwartet. Zumal auch der Verlust je Aktie mit -0,56 US$ besser ausfiel als die eigentlich prognostizierten -0,70 US$.

Zu guter Letzt betreffen die Quartalszahlen immer die Vergangenheit, wohingegen an der Börse die Zukunft gehandelt wird. Und diese Zukunft sieht deutlich besser aus. So berichtete das Management von vollen Auftragsbüchern und prognostizierte auf dieser Basis einen Quartalsumsatz zwischen 120 und 135 Millionen US$ für das bereits laufende Quartal. Die Konsensschätzungen der Anlageexperten lagen bis dato aber nur bei 120,5 Millionen US$.

Alles in allem muss man konstatieren, dass es bei Sierra Wireless derzeit besser als erwartet läuft, weshalb der Kurssprung der Aktie gerechtfertigt erscheint. Kurzfristig könnte sich die Kursrallye sogar noch etwas fortsetzen und die Aktie auf 20,00 US$ hieven. Nur wenn sie es über diese Hürde packen würde, wäre jedoch noch mehr drin. Die weitere Geschäftsentwicklung wird darüber entscheiden. Interessierte oder sogar bereits investierte Anleger sollten daher die Quartalsberichte stets genau verfolgen.

Sierra Wireless: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Sierra Wireless Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare