PayPal-Aktie -8%: Wird es noch schlimmer?

03.08.23 um 12:47

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) hat am Mittwoch nach Börsenschluss -8% auf 67,28 US$ verloren und damit ihren Abwärtstrend nach einer Erholung seit Mai weiter fortgesetzt. Aber was ist die Ursache des deutlichen Abverkaufs?

PayPal

PayPal vorgestellt
PayPal betreibt den weltweit bekanntesten Online-Bezahldienst. Im letzten Quartal nutzten über 430 Millionen Verbraucher weltweit den Bezahldienst für Online-Überweisungen und die Bezahlung von Rechnungen im Internet. Das Unternehmen mit Sitz in San José im US-Bundestaat Kalifornien ist Teil des NASDAQ 100 und des S&P 500 Index. PayPal hat einen aktuellen Börsenwert von 77 Milliarden US$.

Eigentlich robuste Zahlen

Eigentlich wirkten die am Mittwochabend gemeldeten Quartalszahlen von PayPal relativ robust und solide. So war das Ergebnis je Aktie mit 1,16 US$ im Rahmen der Erwartungen geblieben und der Umsatz war mit 7,3 Milliarden US$ leicht besser gewesen als von der Wall Street vorhergesagt.

Zudem legte das Transaktionsvolumen im Q2 auf 377 Milliarden US$ zu, was einem Plus von 11% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Aber trotzdem verlor die Aktie mehr als -8% im nachbörslichen Handel.

Weniger Accounts als im Q1

Ursächlich dafür sind zum einen die Account-Zahlen von Paypal, denn der Online-Bezahldienstleister schloss seine Bücher am 30. Juni mit 431 Millionen Accounts, was 2 Millionen mehr waren als im Vorjahr. Da es aber auch gleichzeitig zwei Millionen Kunden weniger waren als im Q1, strafte die Börse das Papier deutlich ab.

Zudem ging auch der Cashflow des Unternehmens von rund einer Milliarde nun in den negativen Bereich. Hintergrund dieses starken Abfalls ist ein schwächelndes Portfolio aus „Buy Now Pay Later“-Krediten, die im zweiten Halbjahr 2023 verkauft werden sollen.

Aktie günstig bewertet

Ob diese Nachrichten allerdings unter dem Strich einen so deutlichen Abverkauf rechtfertigen, ist wirklich fraglich, zumal PayPal nochmals den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte und EPS von 4,95 US$ einfahren will.

Unter dem Strich bedeutet dies, dass PayPal mit seinem aktuellen Kursniveau von 67,28 US$ auf Basis der Gewinne von 2023 mit einem KGV von 13,5 bewertet ist. Wirft man einen Blick auf die Konsensschätzungen der Analysten für die kommenden Jahre, so wird dieser Wert nur noch absurder:

2023: 4,95 US$ – KGV 13,5
2024: 5,67 US$ – KGV 11,8
2025: 6,30 US$ – KGV 10,6
2026: 7,82 US$ – KGV 8,6

Dies bedeutet aber nicht, dass die PayPal-Aktie in den kommenden Monaten eine Rallye erleben muss – ganz im Gegenteil ist es am wahrscheinlichsten, dass der Wert dieses Niveau hält. Denn auch wenn diese Bewertung irrational erscheint, kann die Börse diese über Jahre auf diesem Niveau halten.

Anleger, die hier investieren, sollten sich also meiner Meinung nach dessen gewahr sein, dass das vermeintliche Schnäppchen erst in ferner Zukunft oder möglicherweise sogar nie Gewinne bringt.

💬 PayPal-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Airbus!

Interessenkonflikt: Der Autor hält Aktien des besprochenen Unternehmens PayPal. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Autor beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum Technologie-Aktien

Mehr News & Meinungen zu PayPal-Aktie -8%

08.02.24 um 6:46

PayPal-Aktie -8%: „Radikale Transformation“ gefordert