Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 26.02.20 / 18:45

NIO: Nach verkapptem Bail-Out auf dem Weg zur zweiten Tesla?

Obwohl die Aktienmärkte zuletzt aufgrund des Coronavirus deutlich unter Abgabedruck standen, zeigte sich die Aktie des chinesischen Elektroautopioniers NIO (WKN: A2N4PB) sehr stabil.

Es ist noch nicht so lange her, da war dies noch ganz anders. So schrieb ich vor wenigen Monaten an dieser Stelle hier auf sharedeals.de über die finanziellen Probleme des Unternehmens. In einem weiteren Artikel schrieb ich dann jedoch auch, wie diese Probleme zunächst einmal gelöst wurden. Kurzfristig war NIO damit natürlich gerettet, aber die mittel- bis langfristigen Risiken blieben natürlich.

Chinesische Regierung greift nun doch unterstützend ein!

Wie nun bekannt wurde, hat NIO eine vorläufige Vereinbarung zur Verlegung seines Hauptsitzes abgeschlossen. Der Rahmenvertrag mit der Stadt Hefei, in dem sich bereits der wichtigste Produktionsstandort des Unternehmens befindet, sieht dabei eine Zahlung in Höhe von mehr als 10 Milliarden Renminbi-Yuan (CNY) oder umgerechnet circa 1,43 Milliarden US-Dollar vor, womit sämtliche Finanzprobleme des Konzerns gelöst wären.

Dementsprechend bejubeln auch zahlreiche US-Analysten, insbesondere die Analysten von Sanford C. Bernstein, diesen Deal. Diesen bewerten sie dabei als Bail-Out durch die chinesische Regierung, zumal bei einem Deal in dieser Größenordnung auch die Führung in Peking eingeweiht sein und den Deal abgesegnet haben dürfte. Auch die Anleger an der Börse scheinen dies ähnlich zu bewerten, wie die stabile Kursentwicklung der Aktie im Zuge der Coronavirus-Krise beweist.

Fazit: Auch Tesla wurde einst von der US-Regierung unterstützt...

Grundsätzlich finde ich es nicht gut, wenn Regierungen auf diese Art und Weise in Märkte eingreifen. Denn jeder Eingriff in den Markt hat natürlich auch entsprechende Nebenwirkungen. Spätestens seit der Finanzkrise 2007/2008 sind solche Markteingriffe jedoch schon beinahe üblich geworden. Zudem ist die Volksrepublik China immer noch ein kommunistischer Staat, so dass man hier wenig Skrupel mit solchen verzerrenden Markteingriffen hat.

Allerdings gehört zur Wahrheit auch, dass die damalige US-Regierung unter Barack Obama den Elektroautopionier Tesla massiv unterstützt hat. Tesla wurde anschließend, wie man am Aktienkurs unschwer ablesen kann, eine echte Erfolgsgeschichte. Insofern ist nicht ausgeschlossen, dass auch NIO noch zu einer solchen Erfolgsstory werden kann. Sicher ist das zwar leider nicht, die Skeptiker sollten sich jedoch immer die (Kurs)Entwicklung von Tesla vor Augen führen!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von NIO in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare