Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 15.04.14 / 13:37

Newnote Financial: Beeindruckender Brief an Aktionäre

newnote_logo«Wir stehen nun an der Schwelle, an der wir unsere Versprechen einlösen und sind in dieser aufregenden historischen Zeit an vorderster Front». Mit diesen Worten beendet CEO Paul Dickson einen letzte Nacht veröffentlichten Brief an Aktionäre der Newnote Financial Corp. (WKN A1111P). In den vergangenen Monaten habe man es geschafft, ein speziell zum Erzeugen von Bitcoins designtes Datenzentrum mit einer derzeitigen Kapazität von knapp 10 Terahash zu starten. Bis zum Jahresende soll die Power gar auf 40 Terahash steigen. Obwohl das Cloudhashing-Geschäft laut Dickson noch ganz am Anfang und erst noch vor einem erheblichen Wachstum stehe, sei es schon jetzt ein millionenschweres Geschäft. Auch Newnotes Echtzeit-Digitalgeld-Börse "Puretrade", über welche es möglich sein wird, Bar- und Buchgeld in virtuelle Währungen zu tauschen, steht offensichtlich kurz vor dem Start: «Wir sind sehr glücklich mit dem Fortschritt, den unser Team in der Entwicklung unserer Weltklasse-Börse mit besonderem Fokus auf das Thema Sicherheit gemacht hat», kommentiert Dickson.

«Wir wenden Technologien und Methoden an, die unseren Kunden Sicherheit und ein ruhiges Gewissen geben. Wir konzipierten die Börse als eine Art Online-Aktienhandel und verringerten die Lernkurve für neue Benutzer», beschreibt Dickson das momentan im Beta-Test befindliche Flaggschiff von Newnote weiter. Die Puretrade Exchange ist die Basis-Plattform für eine Reihe von Newnote-Produkten. Hierzu zählen unter anderem auch die Bitcoin-Geldautomaten, die Newnote nun nach und nach an geeigneten Orten aufstellen und anderen Unternehmen als Franchise-Möglichkeit anbieten möchte. «Die vollständige Integration der Geldautomaten wird die Liquidität auf unserer Börse erhöhen, wobei sowohl der Betreiber als auch Newnote Provisionen für Transaktionen erhalten werden», erklärt Dickson. Weitere Geschäftsfelder wie etwa der Verkauf von Gift Cards würden aktuell ebenfalls erschlossen. Entsprechende Verhandlungen mit Einzelhandelsgeschäften über die Vermarktung der Geschenkkarten seien derzeit im Gange. Laut Dickson habe man die bisherigen Herausforderungen «mit äußerst geringen finanziellen Mitteln» meistern können. Ebenso wie Dickson sind auch wir begeistert von diesem einzigartigen Startup und seinem außergewöhnlichen Potenzial. Verbunden mit steigender Aufmerksamkeit rechnen wir nun mit einem immer stärker werdenden Anlegerinteresse an Newnote und folgerichtig viel höheren Kursen!

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt, selbst im Besitz des hier besprochenen Finanzinstruments zu sein und dieses jederzeit veräußern zu können. Somit besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare