Morphosys-Aktie: +135%: Was für ein Run!

13.09.23 um 11:25

Die Morphosys-Aktie (WKN: 663200) legt am Mittwochmorgen um +4% zu und springt damit auf ein neues Jahreshoch. Seit Jahresbeginn summieren sich die Kursgewinne des deutschen Biotech-Werts bereits auf +135%. Gibt es abermals gute Nachrichten von Morphosys?

MorphoSys AG

ℹ️ Morphosys vorgestellt

Morphosys ist ein 1992 gegründetes Biopharma-Unternehmen mit Sitz in Planegg bei München. Die Firma hat ihren Schwerpunkt in der Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen zur Behandlung von Krebs. Das im SDAX und TecDAX gelistete Unternehmen besitzt derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 1,08 Milliarden €.

Der nächste Fast-Track-Status

Hintergrund der Kurssteigerung zur Wochenmitte sind hervorragende Nachrichten aus den USA. Die US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA hat dem Morphosys-Wirkstoff Tulmimetostat den sogenannten „Fast-Track-Status“ verliehen.

Bei Tulmimetostat handelt es sich um einen Wirkstoff zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem, rezidivierendem oder metastasierendem Endometriumkarzinom (Gebärmutterkrebs). Für diese Patientengruppe gibt es laut Aussage von Morphosys-Entwicklungsleiter Tim Demuth derzeit nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten.

Diese Erkenntnis war auch für die FDA der Auslöser, Tulmimetostat den Fast-Track-Status zu geben. Dieser wird ausschließlich zur Entwicklung und Prüfung von Wirkstoffen verliehen, die schwerwiegende Erkrankungen behandeln oder einen medizinischen Bedarf decken.

Ein klarer Aufwärtstrend

Das Chartbild der Morphosys-Aktie präsentiert sich seit Monaten in ausgezeichneter Verfassung. Seit Jahresbeginn befindet sich der Biotech-Wert in einem klaren Aufwärtstrend und notiert fast jeden Monat auf einem neuen Jahreshoch. Der nächste wichtige Widerstand ist bei ca. 33 € zu erwarten.

Noch viel Luft nach oben

Morphosys scheint seit geraumer Zeit einen Run zu haben. Tulmimetostat ist nun schon der dritte Wirkstoff, für den das Biotech-Unternehmen den Fast-Track-Status der FDA erhalten hat. Die beiden anderen Wirkstoffe sind Pelabresib (gegen Myelofibrose) und Tafasitamab (gegen großzellige B-Zell-Lymphome).

Anleger sollten sich jedoch vergegenwärtigen, dass das Marktpotenzial von Tulmimetostat deutlich geringer ist als jenes von Pelabresib. Insofern wird die weitere Kursentwicklung der Morphosys-Aktie im Wesentlichen vom Erfolg der klinischen Studien bei Pelabresib abhängen.

Zum Jahresende dürfte Morphosys weitere Studiendaten zu Pelabresib vorstellen. Im Falle positiver Nachrichten könnte die Aktie meiner Meinung nach noch einen weiteren Sprung nach oben machen. Gegenüber den historischen Kursen hat sie noch viel Luft.

💬 Morphosys-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Small Caps