GameStop überrascht mit Mega-Comeback, aber...

Manuel
16.02.22 um 13:04

Das Meme-Stock-Duo GameStop (WKN: A0HGDX) und AMC Entertainment (WKN: A1W90H) steuert erstaunlich gut durch die Börsenturbulenzen. Davor stürzten beide allerdings übel ab.

Wenn man die Top Meme Stocks der #wallstreetbets-Community an einer Hand abzählen würde, wären unter den Favoriten dieser Generation von spontan anlegenden Tradern der US-Kinobetreiber AMC und der Gaming-Einzelhändler GameStop.

Turbulenzen lassen GameStop kalt

Infolge von GameStops Quartalszahlenvorlage am 8. Dezember (wir berichteten) wurde auch die Unterstützungszone im Chart bei 140 US$ gecrasht. Davor warnten wir in einem Extra-Update.

Seit dem 2022er Verlaufstief bei 86,29 US$ (24. Januar) schon in der ersten Korrekturwelle ist das GameStop-Papier empor gestiegen. Von 86,29 auf 126,16 US$ sind +46%. Das beweist: Mega-Moves sind mit GameStop immer noch möglich, und das sogar in miesen Börsenzeiten.

Interesse nimmt zu

Das schwungvolle Comeback dürfte auch mit dem näher rückenden Q4-Zahlentermin zu tun haben. Im letzten Jahr am 23. März meldete GameStop 2,12 Milliarden US$ Umsatz und ein EPS von 1,19 US$. Diesmal dürfte es wohl der 22. März (Dienstag) werden.

Anleger können sich jedenfalls auf eine deutlich verbesserte operative Performance einstellen im Vergleich zu GameStops „Normal“-Quartalen 1-3.

Das Hauptproblem ist, dass GameStop selbst bei 2,12 Milliarden US$ Umsatz in Q4 2020 gerade einmal hauchdünne 0,9% als operativen Gewinn generierte – normalerweise ist diese Kennzahl negativ...

Übrigens: Im Vorjahr war die Q4-Zahlenvorlage in die Phase des Stühlerückens mit Top-Personalien unter anderem von Amazon gefallen. Diese dürfen sich gerne auszahlen, wenn es nach den GameStop-Aktionären geht...

GameStop: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktien von GameStop!

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum