Redaktion / 14.11.16 / 14:33

Eleven explodiert: 100% im Sack - jetzt umschichten?

Eleven Biotherapeutics (WKN: A1XD53) hat heute vorbörslich wie erwartet einen extrem positiven und für die Zukunft verheißungsvollen Quartalsbericht vorgelegt. Im Premarket-Handel erreicht die Aktie aktuell einen Spitzenwert von 3,51 USD. Wer nach unserem Tipp von vor einer Woche gekauft hat, liegt damit rund 100% vorne.

Eleven meldet einen Quartalsumsatz in Höhe von 28,7 Millionen USD bei einem stolzen Nettogewinn über 19,5 Millinen USD. Verantwortlich hierfür ist wie von uns berichtet der aufsehenerregende Deal mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche, der Eleven weitere bis zu 240 Millionen USD an Meilensteinzahlungen einbringen könnte. Mit einem Kassenbestand von nun über 30 Millionen USD sieht sich Eleven ausreichend finanziert, um seine Entwicklungen bis ins Jahr 2018 voranzutreiben. Das sind News, wie sich der Markt sie wünscht.

Nach der günstigen Übernahme von Viventia Bio positioniert sich Eleven als Krebsforscher mit zwei fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten. Im ersten Halbjahr kommenden Jahres soll die Patientenrekrutierung für das Blasenkrebsmedikament Vicinium abegschlossen sein. Ein Jahr später sollen die finalen Ergebnisse vorliegen. Für einen weiteren Wirkstoff steht der Beginn einer Phase-2-Studie an. «Dies ist eine aufregende Zeit für Eleven», kommentiert der neue CEO Stephen Hurly die aktuelle Lage. «Mit der kombinierten Expertise von Eleven und des Viventia-Teams freue ich mich sehr über die Möglichkeiten, die vor uns liegen».

Einsatz raus, Gewinne laufen lassen

Obwohl wir für Eleven eine Marktkapitalisierung im dreistelligen Millionenbereich und damit Kurse oberhalb von 5 USD als fundamental angemessen betrachten, können Gewinnmitnahmen nicht schaden. Wer nach unserem Tipp frühzeitig investiert hat und sich nun bereits über 50-100% Kursgewinn freuen kann, sollte seinen Fokus langsam aber sicher verstärkt auf Albireo Pharma (WKN: A2DF99) legen. Nach einem finalen Washout erwarten wir hier für die kommenden Wochen stark steigende Notierungen.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen Albireo Pharma und Eleven Biotherapeutics und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare