Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 11.11.16 / 10:32

Albireo Pharma, Eleven Biotherapeutics: Das ist jetzt zu tun!

Kursgewinne mit Ansage am laufenden Band: Eleven Biotherapeutics (WKN: A1XD53) schoss gestern bis auf ein Tageshoch von 2,95 USD. Seit unserem Tipp zu Beginn der Woche ist das ein Kursplus von satten 75%! Albireo Pharma (WKN: A2DF99) konsolidierte hingegen deutlich.

Die Fakten bezüglich der Eleven-Aktie sprechen eine klare Sprache und lassen erwarten, dass die neueste Kursrallye noch keineswegs zu Ende sein muss. Fundamental dürfte die Aktie noch Luft bis jenseits der 5-Dollar-Marke haben, die bereits im Sommer kurzzeitig geknackt worden war. Insbesondere die möglichen weiteren Einnahmen aus dem Roche-Deal könnten der Aktie weiter Flügel verleihen. Zusätzlich gibt es neue Phantasie durch die Übernahme des Krebsforschers Viventio Bio. Dennoch: Am heutigen Freitag sind vermehrte Gewinnmitnahmen nicht auszuschließen, bevor am kommenden Montag der mit Spannung erwarteten Quartalsbericht wiederum für neue Dynamik sorgen sollte.

Schnelle 75% auch mit Albireo?

Kurseinbußen von 25% musste unterdessen Albireo Pharma nach dem vollzogenen Merger und der damit verbundenen Aktienzusammenlegung verkraften. Was wir derzeit erleben, ist eine obligatorische "Marktbereinigung", im Rahmen derer alte Zöpfe abgeschnitten werden und das endgültige Fundament für eine solide Aktionärsstuktur geschaffen wird. Diese Kursturbulenzen hatten wir bereits in unserem letzten Update angekündigt. Auch kurzfristig orientierte Spekulanten verabschieden sich von dem Papier, ungeachtet dessen eigentlichen Wertes. Einen sichtbaren institutionellen Support erwarten wir ab nächster Woche.

Mit einem gestrigen Schlusskurs von 14,70 USD ist die Aktie mittlerweile sogar günstiger als das, was jüngst von Seiten des Investorenkonsortiums rund um den Pharmagiganten AstraZeneca für einen Albireo-Anteil bezahlt wurde. Da der Biotech-Star im Verhältnis zur Marktkapitalisierung von aktuell deutlich unter 100 Millionen USD derart gut aufgestellt ist wie kaum eine andere börsennotierte Firma der Branche und bereits signifikante Lizenzeinnahmen verbucht, ist eine baldige Gegenbewegung die logische Konsequenz. Als Beispiel für die zu erwartende, kommende Entwicklung, haben wir im Folgenden die Aktie von Madrigal Pharmaceuticals (WKN: A2APCZ) herangezogen:

Ein typisches Szenario nach einem Merger mit anschließender Aktienzusammenlegung.

Ein typisches Szenario nach einem Merger mit anschließender Aktienzusammenlegung. Quelle: ariva.de

Das private Madrigal hatte im Juli einen Merger mit Synta Pharmaceuticals inklusive anschließendem Reverse Split vollzogen. Ebenso wie im Fall Biodel/Albireo behielten die Anleger der Börsenfirma etwas über ein Drittel am kombinierten Unternehmen. Nach einem kurzen Hype der Aktie folgte die Bereinigung des Marktes und die Aktien wanderten vermehrt in langfristige, wohl überwiegend institutionelle Hände. Die Marktkapitalisierung Madrigals erreichte im Oktober einen Wert über 200 Millionen USD und damit mehr als doppelt so viel wie das, was derzeit Albireo auf die Waage bringt. Während die Cash-Position Madrigals zum Zeitpunkt des Mergers lediglich circa 10 Millionen über der von Albireo lag, sind die klinischen Assets aufgrund ihres frühen Stadiums aus unserer Sicht weit weniger interessant für eine Investition. Anlegern, die mit unserem Tipp Eleven Biotherapeutics massiv vorne liegen, können also getrost damit beginnen, ihre Gewinne in Aktien von Albireo Pharma umzuschichten. Eine nachhaltige Kursrallye ist auch hier nur eine Frage der Zeit!

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen Albireo Pharma und Eleven Biotherapeutics und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare