Disney-Aktie: Korrektur zum Kauf nutzen?

Disney
04.04.24 um 15:07

Bei Walt Disney (WKN: 855686) läuft es wieder und nun gibt es die nächste Erfolgsmeldung – zumindest für CEO Bob Iger. Denn nach einem langen Streit konnte er eine Schlacht endlich gewinnen. Was bedeutet das für Anleger?

stock.adobe.com/JHVEPhoto

ℹ️ Disney vorgestellt

  • Die Walt Disney Company ist ein globales Unternehmen für Familienunterhaltung und Medien, bekannt für Filmproduktionen und die Disneyland-Erlebnisparks.
  • Disney ist in fünf Hauptbereichen aktiv: Studio Entertainment, Media Networks, Parks & Resorts, Consumer Products und Interactive. Dazu hat man 2019 die Filmsparte von 21st Century Fox übernommen und den Streamingdienst Disney+ gestartet.
  • An der Börse ist das Unternehmen 157 Milliarden US$ wert.

Iger siegt über Peltz

Finanzinvestor Nelson Peltz, der zum zweiten Mal innerhalb der vergangenen Jahre versucht hat, Einfluss auf den Disney-Konzern zu nehmen, ist erneut gescheitert. Bei der Hauptversammlung der Traumfabrik wurde der aktivistische Anteilseigner mit einer 3,5 Milliarden US$ schweren Beteiligung von den Aktionären abgelehnt. Das Bestreben von Peltz war es, in den Verwaltungsrat zu kommen. Der von ihm nominierte ehemalige Disney CFO Jay Rasulo konnte ebenfalls die Hauptversammlung nicht überzeugen.

Mit einem Zuspruch von nur 31% der Stimmen und einer weiteren Niederlage dürfte damit Peltz erneuter Versuch, Disney zu beeinflussen, gescheitert sein. Ein Abtreten von CEO Bob Iger dürfte damit ebenfalls vom Tisch sein (dieses war in der Vergangenheit gefordert worden). Besonders die zuletzt positiven operativen Ergebnisse und Kosteneinsparungen hatten dem Disney-Management und dem Geschäftsführer den Rücken gestärkt.

Börse negativ

Die Börse reagierte negativ auf das Votum und schickte die Aktie infolgedessen -3,8% nach unten. Die Verkäufe dürften von Anlegern stammen, die auf das Handeln des aktivistischen Investors gehofft hatten.

Charttechnisch zeigt sich damit eine Kurskorrektur nach dem steilen Aufwärtstrend seit Januar 2024. Aktionäre müssen deswegen nicht in Sorge geraten, denn die aktuelle Korrektur kann eine gesunde Basis für weitere Kursanstiege werden.

Disney weiter spannend

Disney ist zum zweiten Mal dem Einfluss des aktivistischen Investors Peltz entkommen. Grundsätzlich sind die Maßnahmen der externen Experten zwar häufig positiv für die betroffenen Unternehmen, doch Disney hat bereits in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass man ohne diese Einflussnahme exzellente Ergebnisse liefern kann.

Angesichts der vom Management in den vergangenen zwölf Monaten gestellten Weichen und der Erwartung der Analysten, dass im Sommer ein Boden bei den Margen erreicht werden dürfte, bleibe ich positiv für die Aktie von Disney.

💬 Disney-Aktie: Jetzt diskutieren und informieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum

Das könnte Dich auch interessieren:

gestern um 9:49

Nvidia-Aktie -6,3%: Beginnt jetzt die große Korrektur?
Abverkauf am Mittwoch

Hannes Demske
12.07.24 um 8:48

Bitcoin: Letzte Korrektur vor nächstem großen Anstieg?
Chartanalyse

09.07.24 um 10:22

K+S-Aktie: Lohnt der Kauf nach Herabstufung?
Analysteneinschätzung belastet

02.07.24 um 14:00

Bitcoin: Wird die Korrektur noch schlimmer?
Gründe zur Vorsicht

01.07.24 um 11:00

Shell-Aktie: Auf zum neuen Allzeithoch
Bullishe Analysten

01.07.24 um 10:56

Zalando-Aktie: Nach diesem Analysten-Update ein Kauf?
JPMorgan sieht Potenzial

28.06.24 um 12:24

Lufthansa-Aktie: Sinkflug zum Allzeittief
In der Kostenfalle

27.06.24 um 8:11

Bayer-Aktie: Das spricht für den Kauf
Restrukturierung schreitet voran

26.06.24 um 11:35

Nvidia-Aktie: Was gibt jetzt der Boss zum Besten?
Bullen sind zurück