Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 06.07.20 / 12:42

Curevac: Plötzlich mischen Musk und Tesla mit

Curevac forscht, Tesla (WKN: A1CX3T) produziert: Laut Tweet von Elon Musk arbeitet Tesla an „RNA-Minifabriken für Curevac und vielleicht weitere“ für die Produktion eines SARS-CoV-2-Impfstoffes.

Gemeint damit sind dezentrale Produktionseinheiten, die zur Impfstoffproduktion gegen das COVID-19-Virus lokal errichtet werden können. Vorteil dieser mobilen Lösungen ist, dass sie bedarfsgerecht vor Ort eingesetzt werden können und zudem einen schnellen Marktzugang garantieren. Curevacs Partner ist konkret die vollkonsolidierte Tesla-Tochterorganisation Grohmann Automation aus Deutschland, die eigentlich kundenspezifische Lösungen vorwiegend für den Bereich Elektromobilität entwickelt.

Nasdaq-IPO naht 

Curevac, das wie heute bekannt gegeben 75 Millionen Euro für die Entwicklung und Ausweitung der Produktion von Impfstoffen von der Europäischen Investitionsbank erhalten wird, strebt einen zeitnahen IPO an. Das Tübinger Life-Science-Unternehmen plant das Going Public laut "Welt" an der US-Technologiebörse Nasdaq.

Die Bundesregierung beteiligte sich jüngst in einer medial vielbeachteten Finanzierungsrunde für 300 Millionen Euro mit 23 Prozent an dem mRNA-Spezialisten – wohl um eine Kontrollübernahme auszuschließen. Die „komplette operative und strategische Unabhängigkeit“ der Firma bleibe weiterhin gewährt, so Curevac. Curevac besitzt einen mRNA-basierten Impfstoffkandidaten gegen COVID-19, der gerade in Phase I getestet wird.

Schreibe uns Deine Meinung zu Tesla oder Curevac in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Tausenden aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare