Cannabis-Aktien: Wann gibt Trump das Marihuana frei?

von Redaktion  /   08. November 2018, 14:44  /   unter Aktien, Nasdaq, Rohstoffe  /   Keine Kommentare

In den USA deutet sich eine entscheidende Wende im politischen Umgang mit Cannabis an. US-Justizminister Jeff Sessions, erklärter Gegner einer landesweiten Legalisierung, räumt seinen Posten auf Drängen von US-Präsident Donald Trump. Die Aktie von Tilray (WKN: A2JQSC) explodierte am gestrigen Mittwoch um +31% und The Green Organic Dutchman (WKN: A2JLEE) stieg innerhalb dreier Tage von 2,85 auf 4,82 CA$. 

Marihuana ist bereits in 10 US-Bundesstaaten legal, auf Bundesebene aber weiter illegal. Insofern bestehen rechtliche Unsicherheiten, die nun vermutlich bald zugunsten der Cannabisindustrie gelöst werden. Dazu kommt: Als nächster Staat hat am Mittwoch Michigan Cannabis für alle ab 21 Jahren legalisiert und erhebt gleichzeitig eine Steuer. Eine klassische Win-Win-Situation, oder?

Donald Trump könnte zum Gamechanger für die amerikanische Marihuana-Industrie werden.

Chancen für neuen Green Rush

Jeff Sessions oblagen als Justizminister und Generalbundesanwalt wichtige Kompetenzen im (möglichen) Legalisierungsprozess von Marihuana. Am Jahresanfang hatte sich Sessions negativ über mögliche Legalisierungspläne geäußert und eine Richtlinie aus der Obama-Zeit abgesetzt.

Nach den starken Kursrückgängen von Cannabisaktien in den vergangenen Wochen sorgt diese Meldung für frischen Schwung. Es öffnet sich wohl bald der größte Markt schlechthin ganzheitlich für die Cannabisindustrie. Dazu kommt: Konzerne wie Coca-Cola sind weiter an Partnerschaften mit Marihuana-Produzenten interessiert, um im Mega-Wachstumsmarkt Fuß zu fassen.

Sie wollen in kommende Highflyer investieren, kurz bevor es die große Masse tut?

Dann sind Sie in unserer No Brainer-Community goldrichtig. Überlassen Sie – wie Hunderte begeisterte und erfolgreiche NBC-Mitglieder – den Research nach neuen No Brainer-Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten und Börsenmillionären. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und exklusiven Informationsvorsprüngen. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs und besuchen Sie täglich unseren kostenlosen Live Chat!

Interessenkonflikt: Der Herausgeber dieser Publikation und Mitarbeiter des Unternehmens halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des hier besprochenen Unternehmens The Green Organic Dutchman und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Nano One im Exklusiv-Interview: Überraschungen vor... Den kanadischen E-Mobility-Profiteur Nano One Materials (WKN: A14QDY) hatten wir bei 0,20 CA$ erstmals vorgestellt. SD-Leser, die zu diesem Kurs gekau...
Sears: Kodak-Moment für US-Retail-Giganten Die Pleite des traditionsreichen US-Einzelhändlers Sears (WKN: A0D9H0) rückt näher. Einst war Sears im S&P 500 gelistet und nach Walmart (WKN: 860...
Baumot: Neuer Dummzock im Anmarsch – große P... Medienberichten zufolge wollen Regierung und Autohersteller am Donnerstag (8. November) einen neuen Diesel-Gipfel abhalten (Termin noch nicht offiziel...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons