Frank / 24.11.21 / 9:53

BVB-Aktie: Droht jetzt der Ausverkauf?

Die BVB-Aktie (WKN: 549309) bereitet den Anteilseignern Kummer. Seit Ende Oktober hat sie weitere -6% verloren und notiert bei aktuell 4,40 € sogar unterhalb des Ausgabepreises von 4,70 € der ärgerlichen Kapitalerhöhung Mitte September. Und es droht weiterer Ungemach...

Borussia Dortmund ist einer der bekanntesten Fußballvereine in Deutschland. Der mehrfache Deutsche Meister, DFB-Pokalsieger und Gewinner der Champions League hat in den vergangenen Jahren stets national und international vorne mitgemischt. Aktuell belegt der BVB in der Bundesliga nach zwölf Spielen Rang 2 mit nur einem Punkt Rückstand auf den FC Bayern.

Alle Augen nach Lissabon

BVB-Aktionäre werden heute Abend aufgeregt nach Portugal schauen. Dortmund spielt um 21 Uhr in der Gruppe C der Champions League bei Sporting Lissabon.

Sollte es hier eine Niederlage mit zwei Toren Unterschied setzen (Hinspiel: 1:0), wäre das Abenteuer Königsklasse für die Borussia bei danach nur noch einer Partie, drei Punkten Rückstand auf Lissabon und dem schlechteren direkten Vergleich ziemlich sicher vorbei. Dass Sturmtank Erling Haaland seit geraumer Zeit verletzt ausfällt, trägt nicht gerade zur Beruhigung bei.

Die mit einem Aus in der Champions League verbundenen finanziellen Folgen – es gäbe danach keine Millionen vom Fernsehen mehr – dürften auch das Wertpapier (massiv) belasten.

Corona-Pandemie belastet

Der Kurs bröckelt bereits seit Wochen kräftig ab. Ein wesentlicher Grund dafür ist wieder einmal die Corona-Pandemie, die den Verein ohnehin schon arg gebeutelt hat. Denn sollten die Inzidenzzahlen weiterhin so drastisch steigen und die Intensivstationen der Krankenhäuser weiter „volllaufen“, wird es wohl wieder Einschränkungen bei Großveranstaltungen geben. Stichwort: „Geisterspiele“.

Unwägbarkeiten im Sport

Insgesamt zeigt sich wieder einmal, welche Unwägbarkeiten mit einem Investment im Sportbereich verbunden sind. Wir waren daher aus grundsätzlichen Erwägungen in Sachen Fußball-Aktien skeptisch.

Bei einer Marktkapitalisierung von rund 485 Millionen € erscheint die BVB-Aktie zwar fair bewertet und die finanzielle Lage des Verein dürfte nach der Kapitalerhöhung mit Bruttoeinnahmen von etwa 86,5 Millionen € solide sein. Gleichwohl ist und bleibt der sportliche Erfolg letztlich entscheidend.

Finger weg bei Champions-League-Aus

Zuletzt haben wir Mitte Oktober Anlegern empfohlen, bei dem Papier eine Bodenbildung abzuwarten. Jetzt muss man hinzufügen: Sollte den BVB tatsächlich das Aus in der Champions League ereilen, wäre ein Investment eher nicht ratsam.

BVB-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die BVB-Aktie.

Zugehörige Kategorien: FinanznachrichtenSmall CapsSonstiges
Weitere Artikel
Kommentare