Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

BioNTech-Aktie: Es läuft weiter wie geschmiert

Frank Giarra / 09.12.22 / 9:59

Die BioNTech-Aktie (WKN: A2PSR2) erklimmt mit Siebenmeilenstiefeln neue Kurshöhen. Gestern hat das Papier an der Nasdaq um fast +6% auf 171,81 US$ zugelegt. Auch charttechnisch sieht es gut aus. Ist es schon Zeit für Gewinnmitnahmen oder geht die Rallye noch weiter?

Das Mainzer Pharma-Unternehmen BioNTech ist weltweit bekannt geworden durch seinen hochwirksamen Covid-19-Impfstoff auf Basis der mRNA-Technologie, der gemeinsam mit US-Pharma-Gigant Pfizer entwickelt wurde. Aktuell sind spezielle Omikron-Varianten des Vakzins auf dem Markt. BioNTech forscht zudem an Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Krankheiten. An der Börse hat das Unternehmen derzeit einen Wert von 41,7 Milliarden US$.

Auf Jahressicht noch im Minus

Man glaubt es nach dem jüngsten Erholungslauf seit Mitte Oktober kaum, aber auf Jahressicht verzeichnet die BioNTech-Aktie noch immer einen satten Wertverlust von -26%. Bei 231,85 US$ ist sie ins Jahr gestartet. Da stellen sich Anleger natürlich die Frage, ob es wieder in diese Kursregion gehen könnte.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • +278% Rendite sind möglich, sofern die Aktie nur auf dem Wert des Kassenbestandes handelt.
  • Zahlreiche hochkarätige Biotech-Investoren sind bereits investiert und stocken sogar auf.
  • Joker-Daten mit kommender Datenanalyse einer Onkologie-Studie im ersten Quartal 2023. Deshalb reißen sich gerade alle genau JETZT um diese Aktie

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

US-Behörde FDA gibt grünes Licht

Derzeit läuft es jedenfalls wie geschmiert bei den Mainzern. Erst am Montag hatten sie mitgeteilt, bei der zuständigen US-Behörde FDA eine Notfallzulassung für die Anwendung ihres auf die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 adaptierten Corona-Impfstoffs bei Kindern im Alter von sechs Monaten bis vier Jahren zu beantragen.

Und am Donnerstag, also nur drei Tage später, lag die Notfallzulassung bereits vor.

Kinder dieser Altersgruppe können nun in den USA die Auffrischungsspritze erhalten, wenn sie zuvor zwei Dosen des ursprünglichen Covid-Impfstoffs von BioNTech bekommen haben. Der Omikron-Booster von BioNTech und US-Partner Pfizer ist somit das erste Mittel seiner Art, das in einem Land für alle Altersklassen zugelassen ist.

CEO Ugur Sahin sagt dazu:

Während sich das Virus weiterentwickelt, bleibt es unser Ziel, einer breiteren Bevölkerung Zugang zu variantenangepassten Impfstoffen gegen Covid-19 zu ermöglichen.

Antrag auf Zulassung in der EU

Mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) wird bereits ein Antrag auf eine Erweiterung der Marktzulassung für Kleinkinder der an die Omikron-Varianten BA.4/BA.5 angepassten Corona-Impfstoffe diskutiert. Nachdem die FDA grünes Licht gegeben hat, dürfte die EMA mit hoher Wahrscheinlichkeit folgen.

Wir hatten bereits Mitte Oktober, als der Kurs noch in Regionen unter 140 US$ dümpelte, in diesem Artikel die kommende Entwicklung richtig antizipiert. Das Thema Corona, das sich im Sommer erledigt zu haben schien, bleibt weiterhin auf der Agenda.

Corona-Fallzahlen steigen

Die Fallzahlen in Deutschland steigen laut Robert Koch-Institut, was in dieser kalten Jahreszeit keinen überraschen dürfte. Heute liegt die 7-Tage-Inzidenz bundesweit bei 219,9.

Auch in den USA, wo Präsident Joe Biden die Pandemie für beendet erklärt hatte, steigen die Zahlen wieder, wenn auch nicht so stark wie in Deutschland. So wurden innerhalb der letzten Woche in den Vereinigten Staaten 127,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet.

Für weitere Kurssteigerungen der BioNTech-Aktie wäre allerdings ein anderes Land entscheidend: China. Hoffnungen darauf, dass die Mainzer zusammen mit US-Partner Pfizer mit einem China-Deal einen riesigen neuen Markt für ihr bewährtes Covid-19-Vakzin erschließen könnten, dürften bereits zum Teil ihren Niederschlag im Aktienkurs gefunden haben.

China lockert Null-Covid-Politik

Jüngste Nachrichten aus dem Reich der Mitte dürften den Spekulationen kräftig Auftrieb geben: Das kommunistische Regime lockert seine bisherige strikte Null-Covid-Politik.

Da es bislang kaum eine Immunisierung gibt, die Impfquote insbesondere bei älteren Menschen gering ist und sich die hochansteckenden Virus-Varianten rasend schnell ausbreiten dürften, könnte der erprobte Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer schneller als gedacht nachgefragt werden.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Aktie hat noch Potenzial

Aus meiner Sicht hat die BioNTech-Aktie trotz der jüngsten +45%-Rallye durchaus noch Potenzial. Charttechnisch sieht es mit einer Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs gut aus, wenngleich bei 180 US$ ein echter Widerstand zu überwinden wäre.

Sollte China tatsächlich eine breite Impfkampagne mit westlichen mRNA-Impfstoffen starten, würden die Karten umgehend neu gemischt. Dann dürfte es mit dem Titel steil nach oben gehen.

Mitglieder des exklusiven No Brainer Club profitieren übrigens davon, dass Chefanalyst Jens Lion ihnen eine effektive Möglichkeit aufgezeigt hat, um mit derivativen Positionen des Unternehmens schöne Renditen zu erzielen.

BioNTech-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von BioNTech.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare