Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 07.05.20 / 13:00

Basler: Corona-Schock erst im zweiten Halbjahr!

Basler-Aktien (WKN: 510200) setzen sich um +5,42% auf 50,60 Euro nach oben ab. Der Industrieoptik-Spezialist präsentierte heute früh Geschäftszahlen für die ersten drei Monate 2020.

Der Umsatz wurde um 11 Prozent gesteigert auf 43,7 Millionen Euro, während das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 58 Prozent auf 9,5 Millionen zulegte. Der freie Cashflow verringerte sich deutlich von -6,2 auf -1,9 Millionen Euro. Der Auftragseingang nahm in den ersten drei Monaten um 26 Prozent zu.

Prognose am oberen Ende!

Trotz Corona-Pandemie und schwacher Nachfrage aus dem Maschinenbau sowie der Automobilbranche sei der weltweit führende Hersteller von Industriekameras „sehr gut ins Jahr gestartet“ und will seine Umsatz- und Profitabilitätsprognose für das erste Halbjahr 2020 planmäßig erreichen. In der heutigen Konzernmitteilung fixierte der Vorstand diese am oberen Rand und erwartet im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von 78 Millionen Euro sowie eine Vorsteuerrendite zwischen 9 und 10 Prozent.

Nichtsdestotrotz sind auch bei Basler die typischen gegenläufigen Effekte durch COVID-19 zu erwarten. Das Basler-Management rechnet damit, dass sich die Nachfrage im Computer Vision Markt in der zweiten Jahreshälfte abschwächen wird. Eine nähere Quantifizierung zum jetzigen Zeitpunkt sei allerdings nicht möglich, so die Firma.

Aktie fair gepreist 

Basler ist ein unscheinbarer Nebenwert. Die Felder, in denen der Anbieter von Bildverarbeitungs-Komponenten für professionelle Anwender aktiv ist, haben großes Zukunftspotential. Fabriken werden mit digitalen, vernetzten Geräten ausgestattet. Darüber hinaus sieht Basler Potential für Bildverarbeitung in neuen Anwendungsbereichen außerhalb der Fabrik. Anleger sollten bei einem Investment abwägen, dass die Aktie bei einem erwarteten KGV 2020 von etwa 35 für einen Wachstumswert fair gepreist ist.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Basler in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare