Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 02.03.16 / 18:39

Atossa Genetics: Jetzt rollen die News!

Wochenlang hatten wir es angekündigt, heute macht es Atossa Genetics (WKN: A1J79S) offiziell: Die bedeutende Fulvestrant-Studie zur Behandlung von Brustkrebs im Frühstadium wurde seitens des US-amerikanischen Institutional Review Boards freigegeben - der Trial trägt den Codenamen "007".

Im Rahmen des kommenden Patienten-Rollouts werden 30 Teilnehmer mit Fulvestrant versorgt. Der zugelassene Wirkstoff hat dem Pharmakonzern AstraZeneca unter dem Markennamen Faslodex als Injektionsmittel bereits Milliarden eingespielt. Atossa setzt bei einem Großteil der Patienten nun seinen patentierten Mikrokatheter ein, um zu belegen, dass durch dieses Verfahren eine viel höhere Konzentration des Wirkstoffs erreicht werden kann. Die Folge wären unter anderem drastisch reduzierte Kosten für das Gesundheitssystem.

Die heutige News dürfte erst den Startschuss einer ganzen Reihe von potenziellen Kurs-Katalysatoren markieren. Neuigkeiten hierzu erwarten wir uns mit der Veröffentlichung des Jahresabschlusses, der innerhalb der nächsten zwei Wochen eintreffen sollte. Allen voran Atossas Afimoxifene Gel birgt ein unglaubliches Multi-Milliarden-Dollar-Potenzial. Hierüber hatten wir und auch andere Medien mehrfach berichtet. Atossa geht davon aus, dass die kommende Phase-2-Studie durch das National Cancer Institute finanziert werden könnte. Eine entsprechende Meldung hätte fraglos eine erneute Komplettexplosion des Aktienkurses zur Folge.

Atossa-CEO und -Gründer Dr. Steven Quay hat seinen Unternehmensanteil im laufenden Jahr bereits zweimal erhöht. Zuletzt erwarb er Mitte Feburar Aktien zum Preis von 0,53 USD. Von diesem Niveau ist der Kurs auch nach dem heutigen Anstieg von zeitweise über 20% aktuell immer noch ein gutes Stück entfernt. Clevere Leser von sharedeals.de hatten nach dem zwischenzeitlichen 200%-Kursanstieg Gewinne mitgenommen und warten mit Blick auf die nächsten Meilensteine nun auf schwächere Handelstage, um sich neu zu positionieren.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare