Manuel / 08.03.21 / 16:21

Astra Space: Cathie Wood kauft und wir auch!

„Dieser Raketen-SPAC rockt“, schrieb ich am 3. Februar bei 20 USD über Holicity Inc. (WKN: A2QB44) respektive Fusionsparter Astra Space. Umso besser zieht das Argument bei optisch attraktiveren Kursen wie jetzt 13 USD.

Darum hinken Vergleiche mit Elons SpaceX

SpaceX ist quasi das galaktische Real Madrid der globalen Space-Ship-Industrie und noch ein bisschen mehr. Deswegen sind Vergleiche von SpaceX als Ganzem mit Astra Space nicht zielführend. Astra schickt keine monströsen Rockets wie die Falcon 9 in den Himmel, mit 12 Metern ist die Astra 3.2 aber auch kein kleiner Gegenstand.

Faktisch ist es so, dass SpaceXs Kosten pro Start sich laut Websiteangaben auf 62 Millionen US-Dollar belaufen – bei Astra Space sind es mehrere Millionen. Für eine Nutzlast von maximal 200 Kilogramm kann man einen Mitfahrservice auf Elons Raketen buchen. Insofern haben beide Firmen hier einen Schnittpunkt.

Das kalifornische Startup operiert von Alaska aus. Von der auf Kodiak Island angesiedelten Basis konnte Astra Space im zweiten orbitalen Anlauf am 15. Dezember seine 3.2er Rakete jenseits der Kármán-Linie befördern. Diese ist eine von der Weltraumorganisation FAI anerkannte theoretische Linie in 100 Kilometern Höhe, um den Übergang von Erdatmosphäre zum Weltraum zu beschreiben.

Die Monetarisierungsstrategie ist, dass Astra Space die kleinen Raketen massenproduzieren will, erklärtes Ziel sind tägliche Raketenstarts ins All. Der ehemalige Nasa-Verantwortliche Chris Kemp, Founder von Astra, erklärt:

Wir fangen gerade erst an. In diesem Sommer werden wir unsere erste kommerzielle Nutzlast ausliefern, später in diesem Jahr beginnen wir mit monatlichen Starts, und in den nächsten 2-3 Jahren werden wir unseren Startplan drastisch erhöhen, mit dem Ziel, bis 2025 tägliche Starts durchzuführen.

Cathie Wood ist die Frau der Wall Street mit "Mission Mond"

Denn sie hat angekündigt, einen eigenen Ark ETF mit Fokus Weltraumaktien aufzulegen (wir berichteten). Für sharedeals.de-Leser bietet der Hersteller von Mini-Raketen eine seltene Einstiegsmöglichkeit in den disruptiven Sektor.

Hallo Nasdaq sagt Astra Space voraussichtlich bis spätestens Ende Juni. Sofern gilt es jetzt, den Winterschlussverkauf an der US-Technologiebörse zu nutzen und die künftigen "ASTR"-Papiere zu besitzen. 3,4 Milliarden US-Dollar ist den Investoren Astra Space zum "HOL"-Kurs von 13 USD wert.

Holicity-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Holicity-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare