Administrator / 01.12.14 / 15:22

Aeterna Zentaris: Lizenzdeal mit größtem Pharmakonzern Chinas

aeternazentarisPaukenschlag: Aeterna Zentaris (WKN: A1J5XC) meldet sich nach seinem Macrilen-Fehlschlag eindrucksvoll zurück und gibt heute den wohl bedeutendsten Lizenzdeal seiner Firmengeschichte bekannt. Objekt der Begierde ist Aeternas in Phase 3 befindlicher Lead-Wirkstoff Zoptarelin Doxorubicin, der ab sofort mit Chinas größtem Pharmakonzern Sinopharm verpartnert ist. Der Lizenzdeal umfasst den Mega-Markt China sowie die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau und sichert Sinopharm die Technologie- und Vermarktungsrechte in diesen Gebieten. Aeterna Zentaris wird nach Markteinführung des Medikaments nicht näher bezifferte Lizenzgebühren erhalten. Ebenso wurden Meilstensteinzahlungen und eine unwiderrufliche Vorauszahlung in Höhe von einer Million Dollar für den Technologietransfer vereinbart. Die Chinesen sehen Zoptarelin Doxorubicin als ihren zukünftig möglicherweise größten Blockbuster, zumal der Wirkstoff nicht nur in der Leitindikation Gebärmutterkrebs zum Einsatz kommen könnte. Zoptarelin Doxorubicin befindet sich darüber hinaus in Phase 2 in den Indikationen Eierstock- und Prostakrebs. Neuesten Studien zufolge könnte der Allrounder irgendwann auch zur Brustkrebsbehandlung eingesetzt werden.

«Wir glauben, dass Zoptarelin Doxorubicin den Weg bereiten kann für den Einsatz von konjugierter Technologie bei fortgeschrittenem Gebärmutterkrebs, da die frühere klinische Entwicklung des Produkts viel versprechende Daten in Bezug auf Überlebensrate und Verträglichkeit gezeigt hat», begründet Dr. Jia Zhidan, General Manager von Sinopharm A-Think, den Erwerb der Lizenzrechte. Weitere Verpartnerungen von Zoptarelin Doxorubicin dürften nicht lange auf sich warten lassen. Allein in Noderamerika schätzt Aeterna das Marktvolumen seines Hauptwirkstoffs im Bereich Gebärmutterkrebs auf bis zu 400 Millionen Dollar jährlich.

Die Aeterna-Aktie ist mittlerweile völlig ausgebombt und verlor allein im vergangen Monat rund 60% an Wert. Der jüngste Deal sollte enttäuschte Anleger nun aber langsam wieder zurück an Bord holen und darüber hinaus weitere Biotech-Investoren aufhorchen lassen. Das Management hat in den letzten Wochen sicherlich nicht ohne Grund selbst massiv Aktien des Unternehmens erworben. Auch wir haben selten ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis gesehen: Der Cashbestand von 42 Millionen Dollar zum Ende des letzten Quartals deckt mittlerweile den gesamten Börsenwert des Unternehmens. Das Blockbuster-Krebsmittel Zoptarelin Doxorubicin gibt es für Investoren aktuell quasi "geschenkt". Diese abstruse Situation dürfte der Markt spätestens jetzt schnell korrigieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt, selbst im Besitz des hier besprochenen Finanzinstruments zu sein und dieses jederzeit veräußern zu können. Somit besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare