Aeterna Zentaris: Zoptrex gescheitert, Firma am Ende?

von (as)  /   01. Mai 2017, 14:41  /   unter Aktien, Nasdaq, Technologie  /   Keine Kommentare

Bei Aeterna Zentaris (WKN: A1439Z) lagen alle Hoffnungen auf dem Krebsmittel Zoptrex, doch dieses ist in der entscheidenden Phase-3-Studie sang und klanglos gescheitert. Das Unternehmen steht damit vor einer mehr als ungewissen Zukunft.

Laut den heute veröffentlichten Daten konnte Zoptrex lediglich einen unwesentlichen Überlebensvorteil gegenüber der Standardtherapie von 10,9 zu 10,8 Monaten vorweisen. Da hier die statische Signifikanz sowie klinische Bedeutung fehlt und auch bei den sekundären Endpunkten der Studie keine Überlegenheit nachgewiesen werden konnte, wird Aeterna Zentaris keinen Zulassungsantrag stellen und seinen Wirkstoff auch nicht länger für weitere Indikationen testen. Wir erwarten heute einen Kurssturz der Aeterna-Aktie von über 70%. Anleger sollten nicht darauf hoffen, dass die Firma noch eine Zukunft hat.

Aeterna selbst möchte sich trotz des erneuten Fehlschlags noch nicht ganz aufgeben und setzt weiterhin auf eine Zulassung seines Macrilen-Präparats zur Behandlung hormonbedingter Wachstumsstörungen. Obwohl auch hier der primäre Endpunkt der jüngsten Phase-3-Studie nicht getroffen wurde, sieht man die Daten als stark genug an, um doch noch eine Zulassung zu erreichen. Doch auch wenn Macrilen im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollte, adressiert das Mittel nur einen vergleichsweise kleinen Markt und dürfte lediglich ein Umsatzpotenzial im unteren zweistelligen Millionenbereich aufweisen.

Lieber verkaufen

Während Trader und Spekulanten zwar darauf hoffen dürfen, von kurzfristigen Kursschwankungen zu profitieren, sehen wir keine Chance auf einen nachhaltigen Rebound der Aktie. Die hohen Management-Gehälter sowie die geplante Macrilen-Zulassung dürften das verbliebene Kapital schnell aufzehren und das Eigenkapital in den negativen Bereich drücken. Die Ausgabe weiterer Aktien erscheint damit unausweichlich und sollte mittelfristig weiter auf den Kurs drücken.

Clevere SD-Leser sind im Falle Aeterna Zentaris zuletzt auf Nummer sicher gegangen und haben sich unserem neuen Biotech-Favoriten Palatin Technologies (WKN: A1C538) gewidmet. Nach unserer Erstvorstellung zeigte die Aktie bereits eine glänzende Entwicklung; der Ausblick auf den kommenden Quartalsbericht dürfte den Wert weiter treiben.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens Palatin Technologies und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aeterna Zentaris lässt nicht locker: Macrilen doch... Aeterna Zentaris (WKN: A1439Z) überrascht den Markt heute mit der Nachricht, dass für den eigentlich schon gescheitert geglaubten Medikamentenkandidat...
Aeterna Zentaris: Jetzt ruhen alle Hoffnungen auf ... Ein äußerst lukrativer Biotech-Tag endet dann doch mit einer großen Enttäuschung: Während unsere Branchentipps Eleven Biotherapeutics (+16%), Nivalis ...
Palatin Technologies: Der Countdown läuft! Mit Palatin Technologies (WKN: A1C538) haben wir bereits jetzt den nächsten Volltreffer gelandet. Nach unserer Erstvorstellung vergangene Woche notier...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons