Administrator / 02.11.15 / 17:35

Aeterna Zentaris: Das ist der Befreiungsschlag!

Aufatmen bei Aeterna Zentaris (WKN: A1J5XC): Das kurstechnisch arg gebeutelte Biotechunternehmen gab heute vorbörslich eine finale Einigung mit seinen Gelgebern bekannt. Demnach werden die Besitzer der Series B Warrants  in Kürze nahezu alle noch ausstehenden Optionsscheine in Aktien wandeln.

Der neue Deal schafft erstmals seit Monaten so etwas wie Verlässlichkeit über die zukünftig ausstehende Aktienanzahl von Aeterna Zentaris und tritt Befürchtungen entgegen, wonach Aktionäre noch weitere Wochen der extremen Verwässerung zu erwarten hätten. Der Meldung zufolge wird das Unternehmen nach der kurzfristigen Wandlung der Series B Warrants insgesamt 692,6 Millionen Aktien sowie nur noch 2,7% der ursprünglich ausgegebenen Warrants im Umlauf haben.

Erleichterung unter Anlegern

Der Markt reagiert erwartungsgemäß erleichert auf die heutige Botschaft und gewinnt an der Nasdaq um aktuell rund 20% auf gut 0,05 Dollar hinzu. Die Marktkapitalisierung von Aeterna Zentaris beträgt nach Wandlung fast aller Warrants nicht mal 35 Millionen Dollar. Damit dürfte der Börsenwert gerade mal den Cashbestand des Biotechs abdecken, der zum Halbjahresende noch bei über 45 Millionen Dollar gelegen hatte. Die vielversprechende Krebs-Pipeline - teilweise in Phase 3 kurz vor der möglichen Kommerzialisierung - gibt es für Investoren damit im Augenblick für lau.

Ermutigende CEO-Aussagen - Neuigkeiten am Freitag

Die Einigung mit den Warrantholdern ist nicht das einzige positive Signal für Aeterna Zentaris. CEO David A. Dodd macht außerdem mit ungewohnt offensiven Aussagen Mut: «Es ist Zeit, sich auf die fundamentalen Werte des Unternehmens zu fokussieren, die meiner Ansicht nach sehr stark sind. Ich freue mich auf die Möglichkeit, mit unseren intern entwickelten Produkten und unserem wachsenden extern bezogenen Portfolio Aktionärswert zu schaffen. Wir machen signifikanten Fortschritt an beiden Fronten». Updates hierzu möchte Dodd bereits am kommenden Freitag auf der Quartalspressekonferenz vorstellen. Ein zu diesem Zeitpunkt schon deutlich höher notierender Aktienkurs erscheint realistisch.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare