Xpeng-Aktie: Was für ein Highflyer!

06.09.23 um 11:52

Nach einer massiven Kurskorrektur Anfang August setzt die Xpeng-Aktie (WKN: A2QBX7) seit Mitte August ihren Aufwärtstrend weiter fort. Seit Jahresbeginn ist der Titel des chinesischen Elektroautobauers mit fast 90% im Plus und stellt damit die Kursentwicklung anderer chinesischer Hersteller wie BYD und Nio völlig in den Schatten. Ist die Xpeng-Aktie ein Investment wert?

Flag of China. Downtrend stock data diagram

ℹ️ Xpeng vorgestellt

Xpeng (kurz für Xiaopeng Motors) ist ein chinesischer Elektrofahrzeughersteller. Der Autobauer produziert und vertreibt derzeit fünf Mittel- und Oberklassemodelle, davon zwei Limousinen und drei SUVs. Das Unternehmen mit Sitz in Guangzhou zählt mit rund 120.000 verkauften Autos (2022) zu den kleineren chinesischen Herstellern. An der Börse ist Xpeng mit ca. 14 Milliarden € bewertet.

Plötzlich in aller Munde

Bislang war der Name XPeng in Deutschland nur den wenigsten Menschen ein Begriff. Doch nachdem Volkswagen vor wenigen Wochen eine Kooperation mit dem chinesischen Hersteller ankündigte, ist die Marke in aller Munde.

Die gegenwärtige Präsenz von Xpeng auf der Münchener Automobilmesse IAA dürfte den Bekanntheitsgrad der Chinesen hierzulande deutlich erhöhen. Das ist auch dringend notwendig, denn bereits ab dem kommenden Jahr will Xpeng mit der Limousine P7 und dem SUV G9 seine beiden ersten Fahrzeugmodelle auf den deutschen Markt bringen.

Wie der Wettbewerber BYD setzt Xpeng dabei auf den direkten Vertrieb über Partnerhändler, aber auch über den Direktvertrieb über das Internet. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2023 15 bis 20 Vertriebspartner zu gewinnen. Im kommenden Jahr sollen es bereits doppelt so viele sein.

Vom Seitwärts- in den Aufwärtstrend

Die Xpeng-Aktie ist charttechnisch nur sehr schwer einzuschätzen. Aufgrund des Startup-Charakters des Autoherstellers und seiner kurzen Börsenhistorie ist die Aktie hochgradig volatil. Kurssprünge von mehr als 5% stehen bei Xpeng an der Tagesordnung.

Nachdem die Xpeng-Aktie im ersten Halbjahr 2023 seitwärts tendierte und in einem Kurskorridor zwischen 3,50 und 5,50 € auf und ab pendelte, geht es seit Anfang Juli steil bergauf. Aktuell notiert die Aktie rund 20% unter ihrem Allzeithoch.

Noch zu früh für ein Urteil

Ich rate Anlegern derzeit von einem Einstieg in die Xpeng-Aktie ab. Mit rund 120.000 verkauften Autos im vergangenen Jahr ist Xpeng im Unterschied zu vielen anderen chinesischen Herstellern noch sehr klein. Ob der Autobauer in der Lage sein wird, seine hochgesteckten Ziele zu erfüllen, vermag derzeit niemand zu sagen.

Die Kooperation von Volkswagen mit Xpeng ist zweifellos als sehr positives Signal zu werten. Doch auch in dieser Frage gilt es, den Tag nicht vor dem Abend zu loben.

Auch bei Xpeng wird sich der Erfolg langfristig auf internationaler Ebene entscheiden. Zwar sind die Chinesen bereits in Skandinavien und den Niederlanden aktiv, aber erst die Absatzzahlen in den großen Märkten Deutschland, Frankreich und Großbritannien werden ab dem kommenden Jahr einen Hinweis geben, ob die Autos von Xpeng auch auf dem europäischen Markt gut ankommen.

Für risikofreudige Anleger ist die Xpeng-Aktie zweifellos einen Blick wert. Konservativeren Anlegern, die trotzdem gerne in chinesische Autowerte investieren, rate ich eher zu einem Kauf der BYD-Aktie.

💬 Xpeng-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Xpeng-Aktie

10.10.23 um 12:01

Xpeng-Aktie: Was für ein miserabler Wochenstart