Wirecard: Neue Übeltäter

von (mh)  /   17. April 2019, 10:14  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Wirecard-Aktie (WKN: 747206) läuft derzeit allen DAX-Werten davon. Auf Xetra rückt der Titel des Payment-Spezialisten bereits kurz nach Handelsbeginn um +4,03% auf 122,65 Euro vor. In der laufenden Woche verteuerte sich das Wirecard-Papier von 110,40 Euro auf heute zeitweise über 123 Euro. Damit packt Wirecard einen Börsenwert von 1,6 Milliarden Euro drauf. 

Die zuständige Behörde für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin scheint neue Übeltäter ausgemacht zu haben: Journalisten und auf fallende Kurse setzende Marktteilnehmer sollen gemeinsame Sache gemacht haben, um den Kurs der Wirecard-Aktie zu drücken – das glaubt zumindest die BaFin und hat bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige erstattet. Das wurde gestern bekannt. Ob es zu einer Anklage kommt, ist offen.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Situation mit Vorsicht zu genießen

Trotz allem wieder aufgekeimten Optimismus auf dem aktuellen Kursniveau, ist die Situation mit Vorsicht zu genießen.

Auch wenn sich die Financial Times seit Wochen nicht mehr mit neuen, schweren Vorwürfen zu Wort gemeldet hat, die Nachrichtenlage bei Wirecard bleibt ungewiss.

Die Ermittlungen der Behörden in Singapur laufen noch und damit bleibt der wohl größte Risikofaktor im Spiel.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons