Manuel / 29.12.20 / 11:30

Weedmaps: Ruhe vor dem Sturm...

Weedmaps.com gilt als Amazon oder Tripadvisor der Cannabisindustrie. Die Muttergesellschaft WM Holdings plant über Silver Spike (WKN: A2PS0Z) im zweiten Quartal ihren Börsengang. Die Kombination des B2B- und B2C-Segments macht die Aktie interessant.

Weedmaps.com ist die erste Anlaufstelle von Konsumenten, die Einzelhändler in der Nähe suchen oder Informationen über Cannabisprodukte, seien es Blüten, Öle, Tinkturen oder E-Liquids. Die datengesteuerte Plattform vernetzt ihre 10 Millionen monatlich aktiven Nutzer mit 18.000 Geschäftsangeboten, Marken und Händlern.

Einzelhändler, die im Netz auf eine reichweitenstarke Plattform verfügen wollen, setzen ebenso auf Weedmaps. Das Unternehmen stellt seinen Businesskunden per SaaS-Modell Softwarelösungen für den Verkauf, die Logistik, den Großhandel und die Bestellung bereit. Cannabiseinzelhändlern wird dank multifunktionaler Ausrichtung der Businesssuite die Integration von Produktmenüs in Online-Bestellungen erleichtert, zudem unterstützt Weedmaps bei der Organisation von Lieferaufträgen.

Laut Chris Beals, dem Chef des Weedmaps-Betreibers WM Holding Company, der nach erfolgreichem Zusammenschluss die Geschicke der neuformierten Einheit leiten wird, sei man auf bestem Weg 2020 mit einem Umsatz von 160 Millionen US-Dollar sowie einem EBITDA von 35 Millionen US-Dollar abzuschließen. Wie der Chef betont, ist das im Jahr 2008 gegründete Unternehmen in seiner gesamten Historie profitabel gewesen.

Via SPAC-Merger an die Nasdaq 

Ähnlich zu einigen Börsengängen in jüngster Zeit wird WM Holdings per Fusion mit einer "Special Purpose Acquisition Company", nämlich Silver Spike, an die US-Technologiebörse Nasdaq gebracht. Das hat den Hintergrund, dass WM Holdings selbst keinen ressourcenaufwendigen IPO-Prozess der US-Börsenaufsicht durchlaufen muss, wie ihn Silver Spike schon absolviert hat.

Da es bei Weedmaps nicht nur Feedback, sondern auch Sales gibt, ist die Aktie hochinteressant. Die überzeichnete Privatplatzierung über 325 Millionen US-Dollar zum Stückpreis von je 10 USD sichert den Kurs nach unten ab ebenso wie die prall gefüllte Kriegskasse dank 575 Millionen US-Dollar Zuflüssen. Realistisches Ziel mit steigendem Investoreninteresse sind 20 USD bis zum Börsengang im zweiten Quartal.

Silver-Spike-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Silver Spike.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare
Hans / 01.01.21 / 19:44 Uhr Long $SSPK