VW: Der Mega-Deal, von dem alle träumen

von (mh)  /   05. April 2019, 16:30  /   unter Dividenden-Aktien, Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

VW (WKN: 766403) wird sein Lithium künftig von Ganfeng beziehen: Beide Konzerne haben eine Absichtserklärung für einen Lithium-Liefervertrag über zehn Jahre geschlossen, das teilte Deutschlands größter Autokonzern Freitagmittag mit. Ganfeng wird u.a. mit Lithium-Konzentrat vom einstigen SD-Tipp Pilbara Minerals (WKN: A0YGCV) aus Australien beliefert und macht mit Tesla (WKN: A1CX3T) Geschäfte. 

VW hob die strategische Bedeutung der Partnerschaft für die anrollende „E-Offensive“ des 75-Milliarden-Euro-Konzerns hervor. Ganfeng ist nicht nur Chinas größter integrierter Lithiumproduktlieferant, der einen Großteil des benötigten Portfolios von Materialien für den Einsatz in Batterien abbildet. Das Unternehmen beliefert bereits u.a. Tesla und BMW. Wir haben alle Hintergrundinfos zum Mega-Deal.

Gratis: Die besten Rohstoff-Aktien für 2019
Welche Rohstoff-Anlagen Du jetzt unbedingt im Depot haben musst,
erfährst Du kostenlos im Goldherz Report!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

In VWs E-Autos ist künftig Lithium von Pilbara und Altura

Ganfeng soll VW und seine Lieferanten wohl vorwiegend mit Lithiumcarbonat bzw. -hydroxid beliefern, das in der anschließenden Batterien- bzw. Zellfertigung zum Einsatz kommt. Der China-Konzern ist hochprofitabel: 2017 wies man bei einem Umsatz von 4 Milliarden Yen (entspricht ca. 530 Millionen Euro) einen Gewinn von 2 Milliarden Yen aus – eine Nettomarge von 50%!

Ganfeng ist ein Schlüsselpartner in der Entwicklung und für die Expansion des Weltklasse Pilgangoora-Projekts von Pilbara Minerals in Westaustralien. Erst Ende März gab Pilbara das erfolgreiche Investment von Ganfeng in Höhe von 50 Millionen AU$ zum Ausbau der Produktionskapazität auf Stufe 2 bekannt, für die Ganfeng Pilbara-Aktien erhalten wird. Der chinesische Autogigant Great Wall Motors wird weitere 36 Millionen AU$ beisteuern.

Nur ein Teil des riesigen Pilbara-Projektes in West Australia. Quelle: Pilbara Minerals Instagram

Fortan erhält Ganfeng 150.000 Tonnen Spodumenkonzentrat pro Jahr. Im abgelaufenen März-Quartal wollte Pilbara 47.000 bis 52.000 Tonnen Lithiumkonzentrat produzieren, das anschließend zu chinesischen Kunden geliefert wird, und liegt damit nahe an Produktionsauslastung.

Auch von Altura Mining – dem direkten Nachbarn von Pilbara auf Pilgangoora – nimmt Ganfeng 70.000 Tonnen ab.

SD-Leser bei Pilbara nach Empfehlung +1.000% vorne

Vielen SD-Lesern ist die Pilbara-Aktie noch in bester Erinnerung. Wir empfohlen den Wert das erste Mal zum Kauf im September 2015. Seitdem haben die Papiere in der Spitze über +1.000% gewonnen und notieren noch immer mit +403% in der Gewinnzone.

Die Verkäufe von E-Autos in China werden 2025 nach letzten Bloomberg-Schätzungen die Hälfte der globlen Verkäufe ausmachen.

Ganfeng-Partnerschaft für VW „kriegsentscheidend“

VW stellte in der heutigen Mitteilung die strategische Bedeutung für seine E-Auto-Offensive heraus. VWs Vorstand für Komponente und Beschaffung, Dr. Stefan Sommer, kommentiert:

In den nächsten zehn Jahren wird der Volkswagen Konzern mehr als 70 neue reine E-Fahrzeuge auf die Straße bringen. Im Jahr 2025 wird dann bereits rund ein Viertel unserer ausgelieferten Flotte elektrisch fahren. Entsprechend steigt unser Rohstoffbedarf für die Zellfertigung in den kommenden Jahren rapide. Diesen Bedarf gilt es frühzeitig abzusichern. Langfristige Vereinbarungen, wie wir sie nun für den wichtigsten Rohstoff Lithium mit Ganfeng getroffen haben, kommt deshalb eine entscheidende strategische Bedeutung für die Umsetzung unserer E-Offensive zu.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons