fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 20.09.19 / 11:07

Vectron: SD-Leser sahnen +60% ab - Aktie weiter chancenreich!

Die von uns nahe des Februar-Tiefs als heißer Turnaround-Kandidat identifizierte Vectron-Aktie (WKN: A0KEXC) steigt und steigt. Wer zu rund 8 Euro einstieg, liegt nun komfortable +60% vorne. In den letzten Tagen zeigte der Scale-30-Wert eine dynamische Kursentwicklung nach oben. Am Mittwoch gewann er unter Millionenumsätzen bis auf 13,25 Euro hinzu. 

Fest steht schon jetzt: Für die Vectron Systems AG - die laut eigenen Angaben zu den „Top 10“ der europäischen Hersteller von Kassensystemen zählt - wird 2020 ziemlich sicher ein Jahr mit Top-Auftragslage im Stammgeschäft. Denn eine strengere Regulierung seitens der Finanzbehörden macht eine technische Überholung oder den Ersatz installierter Kassensysteme erforderlich. Die Nachfrage von Kundenseite wird bald einsetzen.

Halbjahreszahlen mit Lichtblicken

Im ersten Halbjahr verbuchte Vectron gemäß der am 30. August vorgelegten Zahlen einen Umsatzrückgang von 13,9 Millionen Euro auf 12 Millionen Euro. Dank geringeren Kosten konnte - die nach dem Gesamtkostenverfahren bilanzierende - Vectron einen Einbruch des operativen Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verhindern. Dieses summiert sich für die erste Jahreshälfte auf circa -1,0 Millionen Euro nach -0,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

DeutschlandCard-Kooperation weiter im Fokus

Im Berichtszeitraum wurde das Konzernergebnis erheblich durch die laufenden Aufwendungen, die für den Aufbau des neuen digitalen Geschäftsmodells notwendig sind, belastet. Vectron veranschlagt die Kosten hierfür in den ersten sechs Monaten mit 1,9 Millionen Euro. Jeder dritte Mitarbeiter ist mit den neuen Geschäftsfeldern beschäftigt.

Im Fokus der Gesellschaft steht klar die Modernisierung des Produktportfolios. Die Kooperation mit epay sieht die Erweiterung von Kassensystemen um neue Features wie der Integration neuartiger Zahlmethoden wie Alipay vor. Die wohl wichtigste Partnerschaft besteht allerdings mit der Deutschlandcard GmbH. Das bekannte Bonusprogramm der DeutschlandCard soll mithilfe von Vectron vom Einzelhandel auf den Gastrobereich ausgedehnt werden.

Vectron-Zentrale in Münster. Quelle: Vectron Systems AG

Aktionäre dürfen sich auf das vierte Quartal und 2020 freuen

Vectron rechnet damit, dass ab dem vierten Quartal eine "verstärkte Nachfrage nach Kassensystemen einsetzen wird, da dann die für die neuen gesetzlichen Vorgaben benötigten Technischen Sicherheitseinrichtungen erstmals lieferbar sind." Vectrons elektronische Kassensysteme müssen ab dem Jahr 2020 nach Vorgaben des "Bundesministerium der Finanzen" technische Sicherheitseinrichtungen integrieren, um - wohl weit verbreitetem - Missbrauch vorzubeugen.

Analysten sagen Kurse von über 20 Euro voraus

Die Researchhäuser Oddo BHF und Warburg Research sehen für die Vectron-Aktie ein Kursziel von 22,50 Euro beziehungsweise 21 Euro. Beide Schätzungen wurden im September aktualisiert. Auch hier der klare Tenor: Die "regulatorischen und digitalen Themen sind relevanter", wie Warburg-Experte Malte Schaumann betonte. Er sieht im Zuge der neuen regulatorischen Vorgaben und der "sehr kurzen erwarteten Übergangsfrist bis zum Ende von Q3 2020" eine deutliche Belebung der Umsatz- wie auch Ergebnisseite nächstes Jahr im Rahmen der Umrüstung von 100.000 Vectron-Kassensystemen.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare