fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Im Fokus: IVERIC bio to Host a Zimura R&D Symposium for Investors / Analysts on November 20, 2019
/ 27.09.19 / 11:40

Vectron-Aktie nach +95% für SD-Leser: So geht es jetzt weiter!

Die Aktie der Vectron Systems AG (WKN: A0KEXC) zieht nach der spektakulären Kursrallye wieder alle Aufmerksamkeit der deutschen Nebenwerte-Anleger auf sich. Im Hoch notierte der Titel am Donnerstag bei 15,60 Euro und damit knapp +100% über den Kursen zu unserer Einstiegsempfehlung zu 8 Euro (wir berichteten).  

Dass der Kursanstieg in dieser Woche an Fahrt gewann, dürfte daran gelegen haben, dass Vectron mit dem strategischen Einstieg von Primepulse einen absoluten Spezialisten in der Transformation zum digitalen ausgerichteten Dienstleister gewonnen hat (wir berichteten). Inzwischen wurden auch nähere Details zu den Einstiegskonditionen bekannt. Wie den offiziellen Stimmrechtsmitteilungen zu entnehmen ist, hat der neue Großaktionär die Aktien zu einem Preis von 9,50 Euro je Vectron-Aktie erhalten - ein lukratives Geschäft.

Lukratives Investment für alle Beteiligten

Bei einem Teil der an Primepulse übertragenen Aktien handelt es sich um Anteile aus dem Bestand der Tosho Capital Beteiligungsfirma von Vectron-CEO Thomas Stümmler. Diese zeichnete im Rahmen der Februar-Kapitalerhöhung eine Anzahl von rund 390.000 Vectron-Aktien für 7,60 Euro pro Anteilsschein. Mittlerweile sind diese vollständig für 9,50 Euro je Aktie an den neuen Großinvestor verkauft worden. Auch für Primepulse bei gegenwärtigen Kursen von 15 Euro ein tolles Geschäft.

Primepulse könnte sich als entscheidendes Puzzleteil erweisen

Das Ziel der Partnerschaft zwischen Vectron und Primepulse ist es, die geschäftsmodellspezifische, digitale Transformation des POS-Kassensystemherstellers voranzutreiben. Was passt besser dafür als das weit verzweigte Netzwerk einer der führenden Cloud-Dienstleister in Deutschland, nämlich der Cancom SE?

Beim neuen Ankeraktionär Primepulse handelt es sich um eine Beteiligungsgesellschaft mit Investitionsfokus auf den Techbereich. Zu den größten Beteiligungen gehört die Cancom SE. Diese unterstützt Unternehmen mit ihrem vielfältigen Cloud-Portfolio bei Digitalisierungsprozessen. IT-Marktanalysten wie beispielweise ISG Research bescheinigen dem TecDAX-Unternehmen aus München hinsichtlich der Leistungsfähigkeit die Marktführerschaft im deutschen Mittelstand.

SD-Leser lassen Gewinne von rund +100% entspannt laufen

Ausgehend von einem Kurs von 8 Euro lagen SD-Leser in der Spitze bereits 95% vorne. Als realistisches Ziel sehen wir in absehbarer Zeit die Marke von 20 Euro, was eine Performance von +150% bedeuten würde. Unterstützt wird die Kursentwicklung neben den konkreter werdenden Digitalisierungsabsichten durch die fiskalpolitisch bedingte Sonderkonjunktur, die sich positiv auf die Nachfrage in Vectrons Stammgeschäft auswirken wird.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare