Sascha / 05.11.21 / 9:33

Valneva: Gibt es hier noch mehr Werttreiber?

Weiterhin im Mittelpunkt des Interesses steht die Aktie des französischen Biotechunternehmens Valneva (WKN: A0MVJZ). Kein Wunder angesichts der sich wieder zuspitzenden Lage in der Covid-19-Pandemie in Deutschland.

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Gesellschaft ging hervor aus dem Zusammenschluss der französischen Vivalis und der österreichischen Intercell. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und verfügt über Produktionsstätten in Österreich, Schottland und Schweden sowie Niederlassungen in Frankreich, Kanada und den USA.

Covid-19-Totimpfstoff ist der Hoffnungsträger – nicht nur für Joshua Kimmich!

Das Unternehmen gilt mit seinem Totimpfstoff VLA2001 vielen Menschen durchaus als eine Art Hoffnungsträger. Insbesondere natürlich jenen, die sich nicht auf die neuartigen mRNA-Impfstoffe von BioNTech und Moderna einlassen möchten. Zumal bei denen auch nicht alles Gold zu sein scheint, was glänzt. So lässt deren Wirkung offenbar recht schnell nach, wie die nun beschlossene „Booster“-Impfung für alle beweist. Denn sonst müsste man ja nicht boostern.

Ferner gab es dann auch noch den Bericht einer „Whistleblowerin“, dass es bei den klinischen Studien von BioNTech und Pfizer bei deren Impfstoff Comirnaty zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein soll. Prinzipiell waren das zwar wohl eher kleinere Unregelmäßigkeiten. In der aufgeheizten Impfdebatte sind solche Berichte dennoch nicht gerade vertrauensfördernd.

Das Unternehmen hat aber noch mehr zu bieten...

Wenngleich Valneva inzwischen von vielen quasi als reine Covid-19-Impfstoffwette angesehen wird, hat das Unternehmen doch mehr zu bieten. So vermarktet man bereits den Impfstoff IXIARO gegen die Japanische Enzephalitis sowie den Impfstoff Dukoral gegen Cholera. Zu guter Letzt forscht man, gemeinsam mit Pfizer, an einem Impfstoff gegen die Lyme-Borreliose, der – eine erfolgreiche Marktzulassung vorausgesetzt – ebenfalls noch zu einem Werttreiber für die Aktie werden könnte.

Auch wenn daher der Covid-19-Totimpfstoff VLA2001 zurzeit klar im Fokus steht, gibt es durchaus noch andere gute Gründe, warum man in die Aktie investieren kann. Allerdings wird ein Erfolg oder Misserfolg von VLA2001 die Aktie natürlich am stärksten bewegen. Ich denke zwar, dass dieser Impfstoff zur Marktreife geführt werden kann, so dass die Aktie noch über ein gewisses Aufwärtspotenzial verfügt. Aber Kursziele von 100 € oder mehr halte ich gegenwärtig dennoch für etwas utopisch!

Valneva: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Valneva-Aktie.

Weitere interessante Informationen zur Valneva-Aktie findest Du in unserer neuen Ausgabe von SD TALK.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare