Sascha / 27.10.21 / 12:19

Valneva: Bietet die Kapitalerhöhung Chancen?

Die Aktie des französischen Biotechunternehmens Valneva (WKN: A0MVJZ) gerät heute unter Abgabedruck. Grund ist eine Kapitalerhöhung, die das Unternehmen angekündigt hat. Ist unser erhöhtes Kursziel nun obsolet oder bietet sich jetzt die Chance, einzusteigen oder nachzulegen?

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Gesellschaft ging hervor aus dem Zusammenschluss der französischen Vivalis und der österreichischen Intercell. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und verfügt über Produktionsstätten in Österreich, Schottland und Schweden sowie Niederlassungen in Frankreich, Kanada und den USA.

Valneva dürfte rund 200 Millionen € vereinnahmen

Konkret hat die Gesellschaft über Nacht angekündigt, dass man 5,5 Millionen sogenannte American Depositary Shares (ADS) am Markt platzieren möchte. Ein solcher ADS verbrieft dabei jeweils zwei Aktien. Vermutlich wird der Ausgabepreis je ADS zwischen 42 und 43 US$ liegen. Somit würden dem Unternehmen rund 230 Millionen US$ respektive rund 200 Millionen € zufließen. Dies kann man indirekt auch der entsprechenden Unternehmensmeldung entnehmen.

Denn konkret möchte das Management 100 Millionen US$ des frischen Kapitals in die weitere Entwicklung seines Covid-19-Totimpfstoffs VLA2001, 60 Millionen US$ in sein Chikungunya-Programm VLA1553, 50 Millionen US$ in die weitere Entwicklung des Lyme-Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 sowie 20 Millionen US$ in andere präklinische Projekte investieren. Macht zusammen: 230 Millionen US$.

Tolle (Nach)Kaufchance für mutige Anleger!

Darüber hinaus hat das Management angekündigt, zukünftig für mehr Transparenz zu sorgen. So möchte man bei der Vorlage der nächsten Quartalszahlen am 18. November sowohl den Gesamtumsatz der ersten neun Monate als auch den Cashbestand per Ende September offen kommunizieren. Ebenfalls interessant ist die Nachricht, dass sich das Unternehmen weiterhin in Gesprächen mit der britischen Regierung bezüglich möglicher Lieferverträge befindet.

Grundsätzlich ist es völlig logisch, dass Anleger auf eine Kapitalerhöhung allergisch reagieren und die Aktie heute erst einmal ausverkauft haben. Denn zwar fließt einem Unternehmen frisches Geld zu. Dafür gibt es aber auch mehr Aktien, so dass sich potenzielle Gewinne in Zukunft auf mehr Aktien verteilen und damit den Gewinn je Aktie senken. Es ist quasi genau andersherum wie bei den beliebten Aktienrückkaufprogrammen.

Allerdings hat Valneva gute Gründe dafür, frisches Geld einzusammeln. Kann die Gesellschaft nun ihre Forschung vorantreiben und damit Erfolge feiern, werden diese negativen Faktoren mehr und mehr in den Hintergrund rücken.

Es zeigt sich jetzt auch, dass es absolut richtig war, hier keine zu hohen Kursziele auszurufen. Ich sehe hier weiterhin Chancen auf Kursgewinne in Richtung 24 bis 25 sowie später 30 € und bewerte den Rücksetzer heute als (Nach)Kaufchance für mutige Anleger!

Valneva: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Valneva-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare