Administrator / 13.03.17 / 14:00

Tradingchance: Winston Resources bald 1 CAD?

Gerade erst berichteten wir über die jüngsten Höhenflüge und exzellenten Geschäftsaussichten kanadischer Marihuana-Player. Wer an dem Momentum in der Branche noch partizipieren, aber nicht unbedingt langfristig investieren möchte, schaut sich dringend die Papiere von Winston Resources (WKN: A2DLEV) an. Aus dem ehemaligen Goldexplorer entsteht gerade ein waschechter Cannabis-Wert, dessen enormes Hype-Potenzial sich nun langsam zu entfalten beginnt.

Winston meldete Ende vergangenen Monats eine Absichtserklärung hinsichtlich des Erwerbs von Green Tree Therapeutics. SD-Informationen zufolge ist man auf dem besten Wege, diese Transaktion zeitnah abzuschließen. Eine weitere Kursrallye sollte die Folge sein. Denn: Hinter Green Tree steht nach unseren Informationen einer der führenden Eigentümer von Marihuana-Ausgabestellen in Kanada im Hintergrund. Das Unternehmen besitzt bereits jetzt ein Vertriebsnetzwerk von mehr als 130 Stores und plant die rapide Expansion über ganz Nordamerika. Laut Website möchte Green Tree zur Nummer 1 THC- und CBS-Lifestyle-Marke werden. Dies wird die Phantasie mit Transaktionsabschluss weiter befeuern.

Ohne eigene positive Nachrichten schoss Anfang des Jahres sogar die Aktie der Deutsche Cannabis AG rund 1.000% in die Höhe. Ein durch den Bundestag neu verabschiedetes Gesetz zur Legalisierung Marihuanas für schwerkranke Patienten sorgte für schier grenzenlose Phantasie. Doch wie schon in unserem kürzlichen Sektor-Roundup beschrieben, ist das große Geld derzeit in Kanada zu verdienen.

Dollar-Marke in Reichweite

Für die zukünftige Green Tree könnten die großen Umsätze mit entsprechender Finanzierung direkt rollen. Neben den bereits vorhandenen Verkaufsstellen soll eine globale E-Commerce-Plattform für weltweiten Absatz der Produkte sorgen. Ob hier langfristig der große Wurf gelingt und Green Tree sich im Wettbewerb als ein führender Branchenplayer wird behaupten können, ist noch mehr als ungewiss, doch sollten aktive Trader von dem langsam einsetzende Hype rund um das Unternehmen profitieren.

Im Zuge des anstehenden Reverse Takeovers wandern überschaubare 10 Millionen neue Aktien in die Hände der Green-Tree-Eigentümer. Weitere 10 Millionen Anteile sollen im Rahmen einer begleitenden Kapitalerhöhung 2,5 Millionen CAD in die Kasse spülen, wodurch eine schnelle Expansionfinanzierung sichergestellt wäre. Wir gehen davon aus, dass die Winston-Aktie über die nächsten Wochen weiteren, massiven Auftrieb erfährt und die Marke von 1 CAD durchaus übersprungen werden könnte. Winston wird auch in Frankfurt und Stuttgart einigermaßen liquide gehandelt. Handelsaufträge sollten dennoch stets limitert werden. Desweiteren sollten sich Anleger auch bei einem kurzen Trade bewusst sein, dass die Aktie die für die frühe Unternehmensphase üblichen Risiken mit sich bringt.

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Mit dem Herausgeber verbundene Personen halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und haben eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare