fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 24.11.19 / 17:02

Tesla: Peinliche Cybertruck-Panne inszeniert?

Der Live-Test zur Demonstration der proklamierten „schusssicheren Panzerglasscheiben“ des neuen Cybertrucks von Tesla (WKN: A1CX3T) ging schief (wir berichteten).

Einige glauben nun: Es war eine inszenierte Panne. Denn durch den Fail trendete Tesla als Suchbegriff und hievte den E-Auto-Hersteller in die Top-Schlagzeilen bedeutender Medien.

Cybertruck-Event ging viral...

Das Suchinteresse nach dem Cybertruck stieg laut Google Trends im Rahmen der Präsentation rasant an – die Panne dürfte dabei eine entscheidende Rolle gespielt haben. Durch sie landete Tesla in vielen Fällen erst auf den prominenten Plätzen vieler Medien. Dadurch kennen nun mehr Leute den Cybertruck, als wenn die Präsentation glatt gelaufen wäre.

Laut diesem YouTube-Video war das Cybertruck-Event sogar die meist antizipierte Präsentation im Vorfeld einer Produktneuvorstellung, die es jemals gab von Tesla.

Die Vita von Tesla-Visionär Musk ist um eine Panne reicher, dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – war der Cybertruck-Launch ein richtig erfolgreiches digitales Event.

...doch der Aktienkurs stürzte ab

Nicht ganz so positiv wie die Klickzahlen war die Performance der Tesla-Aktie. Diese stürzte nach skeptischen Analystenkommentaren am Freitag um -6,14% auf 333,04 US-Dollar ab. Deutsche Bank-Analyst Emmanuel Rosner betonte das gewöhnungsbedürftige Design, womit er vielen Autofreunden aus der Seele sprechen dürfte. Jeffrey Osborne von der Investmentbank Cowen ist der Überzeugung, dass „dieses Fahrzeug in seiner jetzigen Form kein Erfolg“ werden wird bei der Zielgruppe der Pickup-Besitzer.

Wir interpretieren den Kursrückgang als "Sell on good News" nach einer Produktpräsentation und halten auf Sicht weniger Jahre ein Kursziel von 1.000 Dollar für Tesla-Aktien weiterhin für absolut realistisch, wie hier begründet.


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare