Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 22.11.19 / 14:27

Tesla: Riesen-Panne bei Cybertruck-Premiere

Da ist selbst Elon Musk machtlos: Bei der Vorstellung von Teslas (WKN: A1CX3T) futuristischer Pickup-Variante – dem Cybertruck – zersplitterten ungeplant die Fensterscheiben.

Folgendes Video zeigt Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen, wie er mit einem Vorschlaghammer auf die Türen eindrischt, um die Robustheit des Materials zu beweisen. Als von Holzhausen dann eine Metallkugel auf die laut Tesla-Angaben "kugelsicheren" Fensterscheiben wirft, gehen diese zu Bruch.

Musk regierte mit folgenden Worten auf den Fauxpas:

Wir warfen Schraubenschlüssel, wir warfen alles, sogar buchstäblich das Spülbecken an das Glas und es ist nicht kaputt gegangen. Aus irgendeinem seltsamen Grund ist es jetzt kaputt gegangen. Ich weiß nicht, warum. Wir werden es reparieren.

Schneller als ein Porsche 

Die Top-Version des Cybertruck beschleunigt in 2,9 Sekunden von null auf knapp 100 Kilometer pro Stunde und ist damit schneller als ein Porsche 911, der nach Herstellerangaben ganze 4,2 Sekunden benötigt.

Der Preis für Teslas Cybertruck beginnt bei 39.900 US-Dollar und endet im hochpreisigen Bereich. Die Luxus-Variante wird für 69.900 US-Dollar angeboten. Käufer müssen sich allerdings noch gedulden. Mit Auslieferung des ersten Serienmodells wird nicht vor 2022 gerechnet. Tesla will mit dem Cybertruck den wichtigsten Markt amerikanischer Autokonzerne erobern.

Elon Musk hat allen Grund zum Lachen

Elon Musk, der am 12. November auf der Preisverleihung des "Goldenen Lenkrad" in Anwesenheit der CEOs von VW, Audi und BMW den Bau der europäischen Gigafabrik in Berlin ankündigte (wir berichteten), dürfte nach der Kursverdopplung von Tesla-Aktien seit Juni allen Grund zum Lachen haben. Pessimisten redeten damals noch die Pleite herbei.


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare