ManuelJO / 28.04.21 / 18:13

Tesla hat BMW, Daimler & Co. den Rang abgelaufen

Tesla (WKN: A1CX3T) legte am Montag durchwachsene Q1-Ergebnisse vor, die Reaktion des Marktes fiel nicht gut aus. Bis jetzt schwächelt der Aktienkurs. Dafür geht eine Tesla-Grafik im Internet regelrecht viral.

Bei Limousinen ist das Model 3 einsame Spitze

Mit einem Rekord bei der Quartalsproduktion von 185.000 Einheiten robbt sich Tesla an die etablierten Premium-Granden Daimler, BMW und Audi heran.

Geht es um den Spitzenplatz bei Premium-Limousinen hat das Model 3 den etablierten Modellen von BMW, Daimler & Audi längst den Rang abgelaufen. Gemäß dieser Tesla-Grafik ist das Model 3 die meistverkaufte Limousine der Welt (!) – vor dem 3er BMW, der E-Klasse sowie Audis A6.

Quelle: Tesla

Tesla kündigt brandneues „Future Product“ an

Als innovativster und wertvollster börsennotierter Autokonzern hat Tesla bei aller Zukunftsfähigkeit ein kleines, wenn auch nicht markantes Profitabilitätsproblem. 518 Millionen US-Dollar erlöste Tesla im ersten Quartal nur durch Emissionszertifikate, weshalb die Kalifornier derzeit noch hauptsächlich über den Umsatz bewertet werden. Produktphantasie ist essentiell für den Börsenkurs.

Im Bestfall werden es 900.000 produzierte Tesla-Stromer bis Jahresende, prognostizieren Analysten (wir berichteten). Aufmerksamen Betrachtern ist nun ein kleines, aber feines Detail in der Q1-Investorenpräsentation aufgefallen: Den Cybertruck, Tesla Semi und Roadster führt Tesla je mit dem Status „In Development“ – ebenso wie ein weiteres „Future Product“. Scheint, als können sich Fans der Marke auf die nächste Innovation außerhalb des S-3-X-Y Line-ups freuen...

Die Tesla-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, der neuen Generation des Forums für die Tesla-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare