Manuel / 13.11.20 / 18:20

Tesla-Chef Musk: „Unheimliches geht vor sich“

Teslas (WKN: A1CX3T) Chief Executive Officer Elon Musk hat sich auf das Coronavirus testen lassen mit überraschendem Ergebnis: Zwei Tests seien negativ, zwei positiv, so Musk auf Twitter.

Wie Musk, der an einem Tag gleich viermal auf das Virus getestet wurde, in einem weiteren Tweet erklärte, spüre er Symptome einer „typischen Erkältung“. Er habe die Tests jeweils unter identischen Bedingungen absolviert – dabei nach eigenen Angaben Schnelltests genutzt und keine sogenannten PCR-Tests, die unter Experten als Goldstandard gelten.

Musk gilt als Kritiker der Corona-Restriktionen. So hatte er beispielsweise Amazon-Founder Jeff Bezos wie auch die demokratische Regierung Kaliforniens (wir berichteten) für ihren Umgang mit der Coronakrise kritisiert.

Tesla selbst interessiert Corona nicht großartig 

Die Krise jedenfalls ist Fakt, auch für Tesla, die ihre E-Autoproduktion in Fremont ab März temporär schließen mussten. Die globale Konjunkturabkühlung hat die Musk-Company clever für eine Investitionsoffensive genutzt. So entstehen derzeit die Gigafactories in Berlin und Texas. Die bereits fertiggestellte Fabrik in Shanghai wird erweitert. 1,6 Milliarden Dollar hat der US-Elektroautobauer in die drei unter Konstruktion befindlichen Werke bis 30. September investiert.

In Grünheide südlich von Berlin werden neben dem Model 3 und dem Model Y auch Batteriezellen produziert. 40.000 Mitarbeiter könnten an Teslas einzigem europäischen Standort mal angestellt werden, diese Zahl nannte der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach in der "FAZ".

Tesla-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Tesla-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare