fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 03.12.19 / 17:50

TeamViewer: Börsenneuling bald im MDAX?!

Bereits vor dem Börsengang habe ich hier auf sharedeals.de die Aktie von TeamViewer (WKN: TV0007) kritisch bewertet. Tatsächlich fiel sie dann nach dem Börsengang deutlich zurück, so dass letztlich bis heute quasi nur die Altaktionäre feiern konnten.

Kurzfristig könnte sich das nun jedoch ändern. Denn obwohl die Aktie immer noch leicht unter ihrem Preis zum Börsengang vor sich hin dümpelt, reichen Free Float-Marktkapitalisierung und durchschnittliches Handelsvolumen wohl aus, um die Aktie in den MDAX aufzunehmen.

Dabei tagt der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse am morgigen Mittwoch, so dass morgen Abend der entsprechende Beschluss vermeldet werden dürfte. Wirksam wird die Indexänderung dann jedoch erst am Tag vor Heiligabend, also am Montag, dem 23. Dezember 2019. Insofern könnte man den Indexaufstieg mit Fug und Recht als schönes Weihnachtsgeschenk für TeamViewer und seine Anteilseigner bezeichnen.

Abstiegskandidaten aus dem MDAX sind übrigens die Aktien der, weitestgehend von United Internet kontrollierten, 1&1 Drillisch (United Internet hält hier bekanntlich inzwischen mehr als 75% des Aktienkapitals, wir berichteten) sowie der Optikerkette Fielmann. Neben der Aktie von TeamViewer wären jedoch auch die Papiere der Immobiliengesellschaft TLG Immobilien (die sich mit Aroundtown zusammenschließen möchte, auch hier berichteten wir), des Batterieherstellers VARTA sowie des Automobilzulieferers Schaeffler potenzielle MDAX-Aufstiegskandidaten.

Wie ist eine MDAX-Aufnahme zu bewerten?

Sollten sich die Spekulationen über eine MDAX-Aufnahme von TeamViewer bestätigen, wäre das sicherlich positiv für die Aktie zu werten. Denn dann müssten sogenannte Indexfonds die Aktie in den kommenden Wochen und Monaten kaufen, was die Nachfrage nach dem Titel befeuern würde. Allerdings haben die Erfahrungen der Vergangenheit auch gezeigt, dass sich institutionelle Anleger gerne bereits im Vorfeld positionieren oder aber solche Positionen erst in Kursschwäche hinein aufbauen, so dass es auch bei einer MDAX-Aufnahme keine große Kursrally geben sollte.

Vielmehr bleibt es dabei, was ich schon im Vorfeld des Börsengangs geschrieben und nach dessen Vollzug nochmal wiederholt habe. Nämlich, dass TeamViewer durchaus ein interessantes Unternehmen und daher auch die Aktie ein durchaus interessantes Papier ist, die allerdings einfach viel zu hoch bewertet erscheint. Den fundamental fairen Wert habe ich seinerzeit daher nur auf rund 13 Euro beziffert – und prinzipiell würde ich daran festhalten.

Wenn TeamViewer allerdings im laufenden und kommenden Jahr seine Wachstumsziele mindestens erfüllt, wird dieser fundamental faire Wert natürlich automatisch etwas steigen. Dann wären sicherlich auf Sicht von 12-18 Monaten auch Kursziele im Bereich zwischen 18 und 20 Euro vertretbar. Aber die aktuellen Kurse von über 25 Euro oder gar der IPO-Preis von 26 Euro waren zu viel des Guten und sind es weiterhin. Daher würde ich eine mögliche Euphorie im Zuge einer MDAX-Aufnahme hier tendenziell eher zum Verkauf nutzen!


Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare