Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Starker Ausblick: Barrick Gold oder Newmont kaufen?

Günther / 07.02.22 / 11:17

Der Goldpreis hält sich seit Jahresbeginn besser als die meisten Aktieninvestitionen. Auch Goldminenaktien bilden schrittweise einen Boden aus. Die Aktien von Barrick Gold (WKN: 870450) und Newmont Mining (WKN: 853823) werden wieder spannender.

Der Goldpreis hält sich stabil um 1.800 US$ pro Unze und konnte sich damit dem negativen Marktumfeld bei Aktien und insbesondere der Korrektur bei den Wachstumswerten entziehen.

Depotabsicherungen sorgen für starke Goldnachfrage

Ausschlaggebend für die Widerstandsfähigkeit des Goldes ist laut der Investmentbank UBS eine Kombination aus erhöhter Nachfrage nach Depotabsicherungen und der Überzeugung, dass die US-Notenbank entweder bei der Inflationsbekämpfung zu langsam bleibt oder die Zinsen zu stark erhöht, wodurch das Wirtschaftswachstum ins Stocken geraten könnte.

Die Analysten der Bank of America stellten zudem fest, dass die Investitionsströme in Gold sehr widerstandsfähig waren.

In ihren Augen besitzt der Goldpreis weiteres Kurspotenzial:

Unter der Inflation, den Zinssätzen und den Währungsschwankungen verbergen sich erhebliche Verwerfungen, die die Attraktivität des gelben Metalls in einem Portfolio erhöhen und unsere Prognose für den durchschnittlichen Goldpreis von 1.925 US$ pro Unze im Jahr 2022 stützen.

Damit tut eine Goldanlage genau das, was sich Anleger von ihr erwarten, sie mildert heftige Depotschwankungen bei Wertpapieren wie Aktien und Anleihen ab, ohne die Renditeaussichten zu verschlechtern.

Schlägt die Wachstumsfalle zu, steigt Gold über 2.000 US$

Meine Überzeugung bleibt die, dass im Falle der globalen Verschuldung immer wieder mit starken Problemen gerechnet werden sollte, die das Wachstum deutlich abkühlen würden. Das wiederum würde eine Ausweitung der quantitativen Lockerung der Geldpolitik oder sogar erneute Zinssenkungen erforderlich machen, lange bevor die Inflation wirklich eingedämmt wurde.

Dies würde das Stagflationsszenario der 1970er zurückbringen und dürfte zu stark steigenden Goldpreisen beitragen von weit über 2.000 US$ pro Unze.

Mein persönliches Kursziel auf Sicht von 12 Monaten liegt bei 2.200-2.300 US$ pro Unze. In den nächsten 36 Monaten gehe ich von Spitzenkursen bis zu 2.700 US$ pro Unze aus.

Keine Frage: Gold gehört in jedes Depot und ergänzt in der aktuell schwierigen Marktphase eine stets kluge Liquiditätsquote. Mit den richtigen Goldminenaktien können Sie die Aussichten steigender Goldpreise mit einem Hebel nachvollziehen. Darum sollten weitsichtige Anleger vor allem in starke Goldminen-Aktien investieren.

Barrick Gold oder Newmont Mining?

Die Qual der Wahl für die meisten Investoren besteht in der Entscheidung, welchen großen Seniorproduzenten man kaufen sollte.

Aktuell ziehe ich im Goldsektor eine Barrick Gold gegenüber Newmont vor. Dies liegt an der aktuell höheren Bewertung von Newmont Mining mit dem 8-fachen ihres für 2022 erwarteten operativen Gewinns gegenüber Barrick Gold, die zurzeit lediglich mit dem 5-fachen bewertet wird.

Langfristig dürfte eine höhere Bewertung durch die starke Projektpipeline von Newmont nach der Fusion mit Goldcorp begründet sein. Newmont geht bis 2026 von weiterem Wachstum der Produktionsrate über 8 Millionen Goldunzen-Äquivalent aus, bei einer reinen Goldproduktion von 6,8 Millionen Unzen. Außerdem verbesserte Newmont vor einem Jahr seine Dividendenpolitik und versprach, bis zu 60% seines zusätzlichen freien Cashflows an die Aktionäre auszuzahlen.

Das führte zu einer deutlich besseren Rendite für Aktionäre. Newmont-Aktien stiegen im Jahresverlauf um +2% und bezahlten je Quartal weitere 0,55 US$ Dividenden aus, was aktuell einer Dividendenrendite von 3,6% entspricht.

Barrick Gold zahlte zuletzt 0,23 US$ an Dividende pro Aktie für das 3. Quartal aus, wovon aber nur 0,09 US$ zur regulären Quartalsdividende zählten. Darum wird die jährliche Dividendenrendite von Analysten zurzeit auch nur mit 1,8% angenommen.

Trotzdem besitzt Barrick erhebliches Potenzial, seine Dividenden in Zukunft zu erhöhen und die Dividendenrendite mindestens zu verdoppeln. Mit dem mittlerweile auf über 5 Milliarden US$ gewachsenen Liquiditätsbestand wäre zudem eine signifikante Projektübernahme möglich, die die Wachstumsaussichten deutlich verbessern würden.

Darum halte ich den aktuellen Aufschlag von 60% für die Newmont-Aktien für deutlich überhöht.

Anleger können überlegen, mittelfristig von Newmont in Barrick umzuschichten oder eine Barrick-Position aufbauen in Erwartung relativ steigender Kurse gegenüber Newmont Mining.

Gleichwohl gibt es im Goldsektor neben den großen Seniorproduzenten noch zahlreiche Schnäppchen bei den Junior-Minen, die oftmals nur die Hälfte oder ein Drittel der aktuellen Bewertungen bei den Senior-Minenaktien aufweisen.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

Meine neue Goldinvestition besitzt +350% Kurspotenzial

Diesen Mittwoch stelle ich Lesern eine neue Goldaktie vor, die sich aktuell in der für Anleger besonders lukrativen Vorproduktionsphase befindet. Das Unternehmen wird in Kürze den Betrieb mit mehr als 200.000 Unzen Gold Jahresproduktion aufnehmen.

Die Aktie hat den Aufstieg zum Produzenten noch nicht eingepreist. Das ermöglicht Anlegern unabhängig vom Goldpreis selbst ein Kurspotenzial von mindestens +150% und erlaubt auf Sicht von 2-3 Jahren bis zu +350% Rendite, wenn der Goldpreis in dieser Zeit über 2.500 US$ pro Unze steigt.

Sie wollen wissen, wie Sie vom neuen Goldrausch profitieren können?

Erfahren Sie den Namen meiner Favoriten ab Mittwoch im PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren.

Weitere Artikel

Kommentare