Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

SolarEdge-Aktie: Was tun nach schwachen Zahlen?

Josef Bodenbenner / 03.08.23 / 8:59

Das in Israel ansässige Unternehmen SolarEdge Technologies (WKN: A14QVM) konnte im zweiten Quartal einen bereinigten Gewinn je Aktie von 2,62 US$ verzeichnen und übertraf damit die Schätzungen der Analysten um 0,10 US$. Allerdings enttäuschte die Umsatzentwicklung im zweiten Quartal. Wie sollten Anleger jetzt mit der Aktie umgehen?

SolarEdge vorgestellt
SolarEdge mit Sitz in Israel ist ein börsennotiertes Unternehmen im Bereich der Solartechnologie, das sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Smart-Energy-Lösungen konzentriert. Mit seinen Differenzprodukten wie PV-Wechselrichtern, Leistungsoptimierern und einer Cloud-basierenden Überwachungsplattform bietet das Unternehmen Solarenergieerzeugung und Energiemanagement-Dienstleistungen für Privathaushalte, gewerbliche Kunden und Energieversorger.

Schwacher Ausblick für das dritte Quartal

Die Umsatzentwicklung enttäuschte, da die Erlöse zwar im Vergleich zum Vorjahr um 36% auf etwa 991 Millionen US$ stiegen, aber dennoch unter den Erwartungen der Analysten lagen. Besonders besorgniserregend war der Rückgang der Solareinnahmen in den USA um 23% im Vergleich zum letzten Quartal, während der europäische Markt weiterhin gute Wachstumsraten generierte.

Für das dritte Quartal rechnet SolarEdge mit einem Umsatz zwischen 880 und 920 Millionen US$, was in der Spitze mehr als 10% unter den Marktschätzungen liegt. Der schwache Ausblick trug dazu bei, dass die Aktie an der Börse in den USA stark an Wert verlor. Seit Jahresbeginn hat die Aktie bereits einen Kursrückgang von insgesamt -30% verzeichnet. Angesichts der unsicheren Lage und solange sich keine Bodenbildung im Chartbild zeigt, raten Experten derzeit davon ab, das Papier zu kaufen.

Herausforderungen im US-Markt

Die schwachen Zahlen und der Rückgang der Solareinnahmen in den USA deuten auf Herausforderungen für SolarEdge in diesem wichtigen Markt hin. Während der europäische Markt weiterhin Wachstumspotenzial zeigt, scheint das Unternehmen in den USA mit Schwierigkeiten zu kämpfen zu haben. Diese Entwicklung sollte von Investoren genau beobachtet werden, da sie einen Einblick in die Marktsituation und die Wettbewerbsfähigkeit von SolarEdge gibt.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen

  • 3 Gründe, weshalb Du jetzt auf gar keinen Fall auch nur eine einzige Tesla Aktie kaufen solltest
  • Achtung: Dieser Börsen-Hype zieht die Tesla-Aktie gerade vollkommen grundlos in die Höhe (Die Blase könnte jeden Moment platzen)
  • Realitäts-Check: Ist Tesla als Investment überhaupt noch attraktiv und welcher chinesische Highflyer legt gerade eine +3.463% Rallye hin? (Wichtig: Der Einstieg für Dich lohnt sich immer noch!)

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Fazit: Vorsichtig sein und beobachten

31 Analysten haben ein Kursziel für 2024 abgegeben. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 358,07 US$ und liegt somit +49,53% höher als der aktuelle Aktienkurs. Das höchste Kursziel liegt bei 414,00 US$ (+72,88%) und das niedrigste bei 103,95 US$ (-56,59%).

Aufgrund der unsicheren Lage und des deutlichen Kurseinbruchs raten Experten dazu, die Aktie von SolarEdge derzeit zu meiden. Es ist ratsam, abzuwarten, bis sich eine Bodenbildung im Chartbild abzeichnet und die Geschäftsentwicklung des Unternehmens genauer beobachtet werden kann.

Investoren sollten vor einer Anlageentscheidung die aktuellen Marktentwicklungen und das Geschäftsmodell von SolarEdge gründlich prüfen, um die langfristige Perspektive des Unternehmens besser einschätzen zu können.

💬 SolarEdge: Jetzt diskutieren und informieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.
Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare