Günther / 25.06.21 / 8:52

ReconAfrica: Leerverkäufer schießen scharf – was nun?

Das in Namibia tätige Öl-Unternehmen Reconnaissance Energy Africa (WKN: A2PRKY), mit dem SD-Leser schon mehr als +1.200% (!) kassiert haben, steht heute erneut unter Beschuss eines Leerverkäufers.

Es ist wirklich unglaublich, welche Wellen die Entdeckung eines Ölfeldes heutzutage schlägt und welchen Anschuldigungen ich heute von Seiten der Leerverkäufer ausgesetzt bin, nur weil ich Anlegern die Aktie in Erwartung einer validen Explorations-Chance, die längst mit mindestens +1.200% aufgegangen ist, vor 18 Monaten vorgestellt habe.

Die momentan stark im Verlust liegenden Leerverkäufer, die ihre Position offenbar schon vor den ersten Bohrergebnissen eingegangen sind auf eklatant niedrigeren Bewertungsniveaus, wollen sich anscheinend nicht damit abfinden, dass es in dieser Region Südwest-Afrika ein weiteres aktives Ölfeld gibt.

Obwohl es dort schon knapp zwanzig riesige Ölvorkommen gibt, die sich über mehrere Länder erstrecken und von Ölmultis wie Total, Equinor, Shell oder Eni entwickelt werden.

Sie lassen nicht locker und wollen offenbar tatsächlich die fundamentalsten Zusammenhänge in Frage stellen.

Jetzt fahren sie mit Viceroy Research das nächste Geschütz auf.

„ReconAfrica – No Oil? Pump Stock“

Mit dieser Schlagzeile suggeriert Viceroy Research in seinem gestern veröffentlichten Short-Report, dass es in Wahrheit gar kein Ölvorkommen in Namibias Kavango Becken gebe oder dieses auf gar keinen Fall von den qualifizierten Geologen entwickelt werden könne.

Dass Viceroy die Namen der beteiligten, hocherfahrenen und erfolgreichen Geologen in dem zusammengeschusterten Bericht gänzlich weggelassen hat, zeugt von unglaublicher Ignoranz.

Allen voran Nick Steinsberger, der bei Mitchell Energy tätig war, dem ersten Unternehmen der USA, das den neuen Schieferölboom auslöste und 2002 für 3,1 Mrd. US$ von Devon Energy übernommen wurde.

ReconAfrica verteidigt sich mit starken News

Tatsächlich hatte ReconAfrica gestern Morgen noch die ersten Sicht-Ergebnisse der Explorationsbohrung veröffentlicht, die in Bohrloch 6-1 eine  weitere 209 Meter dicke Kohlenwasserstoff-Schicht zeigten, zusätzlich zu den bereits bekannten 134 Metern. Das ergibt zusammen 343 Meter mit vorhandenen Kohlenwasserstoffen. Nach einer kurzen Unterbrechung soll die Bohrung nächste Woche fortgesetzt werden und die Zieltiefe von 3.100 Metern erreichen.

Haywood legt beim Kursziel nach

Unterstützung erhielt ReconAfrica gestern vom Broker Haywood, dessen Analyst mit Sicherheit hochqualifiziert ist, um die jüngsten Entdeckungen einzuschätzen – dieser erhöhte in seinem Research-Update sein Kursziel von 12 auf 16 CA$ pro Aktie.

Mit dem Ölfund begibt sich RECO in die Höhle des Löwen.

Nicht nur, dass abschätzige Analysten den Fund selbst und dadurch den Wert in Frage stellen, was legitim sein kann, wenn sie es mit den richtigen Daten und Fakten belegen könnten.

Kleiner Explorer – riesige Verantwortung

Weiter bürden die Journalisten dem kleinen Unternehmen viel auf. Man würde es anscheinend am liebsten für alle sozialen Probleme Namibias verantwortlich machen und beschuldigte das Unternehmen, das Leben der gefährdeten Elefanten zu stören.

In Wirklichkeit glaube ich, dass diese Schmähpublikationen nur dem Zweck dienen, den Feldzug gegen die Ölindustrie fortzuführen und sämtliche positiven Entwicklungen in Richtung neuer Ölfelder zu torpedieren.

Ist die Aktie eher ein Kauf oder Verkauf?

Tatsächlich müssen Anleger zum jetzigen Zeitpunkt verstehen, dass die Aktie keine Öl-Investition ist, sondern eine Chance, die einen spekulativen Charakter besitzt. Mit einer massiv gestiegenen Bewertung über 2 Mrd. CA$ Marktkapitalisierung besitzt diese natürlich weiterhin erhebliche Risiken, die Rückschläge birgt.

Gleichwohl zeigen Entwicklungen aus der Vergangenheit, dass sich Ölkonzerne an ähnlichen Chancen beteiligt oder diese zu Höchstkursen übernommen haben, wenn der große Stein erstmal ins Rollen gekommen war und die ersten hochriskanten Explorationsschritte getätigt wurden.

Deshalb habe ich die Aktie vor dem bis zu +3.500% Anstieg in meinem PLUS Premiumdienst vorgestellt und das Risiko längst begrenzt, indem ich dort geraten habe, satte Gewinne zu realisieren. Selbst Leser meines Gratis-Newsletters konnten bis heute von weiteren mindestens +1.200% Kursanstieg profitieren, als ich das Unternehmen vor 18 Monaten vorgestellt habe.

Gleichwohl hoffe ich persönlich selbstverständlich, dass die Leerverkäufer mit weiteren starken Explorationserfolgen zur Eindeckung ihrer Positionen gezwungen sind und auf dem maximal schmerzhaft höchsten Niveau aus ihren Positionen herausgequetscht werden, damit ihre Kampagne nicht belohnt wird.

Komme was wolle, Goldherz- und SD-Leser haben längst gewonnen.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

PLUS-Abonnenten kaufen diese Öl-Aktien

Mittlerweile habe ich längst die nächsten spannenden Öl-Aktien identifiziert, darunter eine neue extrem aussichtsreiche Explorationschance, die ich meinen PLUS Lesern in der kommenden Woche präsentieren werde.

Vor allem die Aktien eines kleinen Produzenten, der selbst ein riesiges Ölexplorationsgebiet hält, von dem Anleger bisher noch gar nichts wissen, habe ich zuletzt selbst gekauft. Das Explorationsgebiet umfasst über 10.000 Quadratkilometer und wird in den nächsten Monaten für die Entwicklung freigegeben. Die Aktie fördert schon heute beträchtlich profitable Ölmengen. Eine erfolgreiche Exploration könnte zum Gamechanger werden und den Kurs explodieren lassen.

Ich möchte jedem Anleger darum ans Herz legen: Investieren Sie in die 20 besten Öl-Aktien der Welt, die ich Ihnen im PLUS aufgeführt habe!

Das durchschnittliche Kurspotenzial, das nicht ich, sondern unabhängige Analysten für meine Favoriten ausgerufen haben, liegt bei bis zu +83%.

Bei meinem favorisierten Junior-Öl-Produzenten, den ich in dieser Woche meinen Lesern vorgestellt habe, habe ich selbst massiv gekauft, weil ich in den kommenden 24 Monaten mindestens von einer Rendite von +212% ausgehe.

Wenn Sie alle meine Favoriten kennenlernen möchten:

Abonnieren Sie mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Sie erhalten sofort Zugriff auf das Archiv sowie meine jüngste Öl-Analyse. Ich schicke Ihnen gleich mit Ihrer Anmeldung einen weiteren knapp 90 Seiten starken Brandreport zum Thema Öl- und Energieaktien, der Ihnen außer weiteren Anlageideen das Basiswissen vermittelt, das Sie für Ihre Aktienauswahl brauchen.

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare
Horst / 30.06.21 / 11:21 Uhr Irgendwie erinnert mich dieser Jubelartikel an eine unbedeutende kleine deutsche Firma, die letztes Jahr ein paar klitzekleine Problemchen hatte. Warum allerdings der, uhm, Autor hier aus Versehen vergessen hat, zu erwähnen, dass der genannte Shortseller damals auch ein paar Informationen über die Firma hatte? Sicher nur Zufall.