Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Alexander / 29.01.20 / 12:42

Pulmatrix: Wann folgt die Explosion 2.0?

Mit einem Schlusskurs von 1,78 USD markierte die Aktie von Pulmatrix (WKN: A2PD3T) gestern ein neues Langzeithoch. Obwohl NBC-Mitglieder auch hier bereits auf teilweise über +100% Gewinn sitzen, gibt es genügend Gründe, dem Papier noch die Treue zu halten.

Während viele Biotech-Werte in den letzten Tagen einer gesunden Konsolidierung unterzogen wurden, zeigte sich Pulmatrix trotz des vorherigen Kursverdopplers vollkommen unbeeindruckt. Nun scheint die Aktie sogar zum nächsten großen Ausbruch anzusetzen. Vergangene Woche schrieben wir in unserer NBC-Wochenausgabe:

Beflügelt durch den Deal mit der Johnson & Johnson-Tochter Janssen hält sich die Aktie weiter zwischen 1,40 USD und 1,60 USD. Noch wird eine stärkere Rallye durch ausstehende Warrants mit Ausübungspreis 1,35 USD gebremst.

Diese Kursbremse sollte sich nun immer weiter lösen. Damit würde der Weg frei für Kurse jenseits der 2-Dollar-Marke. So möchte Pulmatrix seine höchst vielversprechende und hervorragend skalierbare iSPERSE-Technologieplattform weiter hebeln. Nachdem bereits zwei große Pharmakonzerne angebissen haben, halte ich weitere Lizenzdeals für wahrscheinlich.

Mit einer sauberen Kapitalstruktur würde die Aktie zudem für einen hochwertigeren Investorenkreis interessant. Warrantausübungen spülen außerdem frisches Geld in die Kasse. Somit ist eine weitere kursschädliche Kapitalerhöhung kurzfristig kein Thema.

Das nächste Kurs-Level folgt sicher - nur wann?

Bislang haben NBC-Mitglieder alles richtig gemacht: Sie haben sich nach unserem "Stark kaufen"-Urteil zu Kursen deutlich unter einem Dollar mit Pulmatrix-Aktien eingedeckt und nach dem ersten großen Knall Teilgewinne realisiert. Auf unseren Ratschlag hin hat ein Wiederauffüllen der Position zu Kursen unter 1,50 USD stattgefunden.

Der Angriff auf die Marke von 2,00 USD ist nur eine Frage der Zeit. Noch sind zwischenzeitiche Rücksetzer - insbesondere in einem sich eintrübenden Gesamtmarkt - aber möglich, weshalb Gewinnmitnahmen grundsätzlich nicht verkehrt sind.

Weitere Indikatoren, wie die kürzlich an den aus unserer Sicht exzellenten CEO Ted Raad gewährten 1,25 Millionen Aktienoptionen mit Ausübungspreis 1,54 USD, sind ein positives Signal für den weiteren Kursverlauf. Ich gehe davon aus, dass Raad und sein Team derzeit auch verstärkt daran arbeiten, neue Investoren für Pulmatrix zu begeistern, um eine nachhaltige Neubewertung und vollständige Ausübung noch ausstehender Warrants zu erreichen.

Kann das Management dieses Jahr operativ weiter abliefern und zum Jahresende positive Studiendaten vermelden, erscheint eine Zielrange von mindestens 3-5 USD obligatorisch.


Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare