Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Nel ASA-Aktie: Das Ziel rückt in greifbare Nähe

Simon / 21.04.22 / 12:40

Auch Nel ASA (WKN: A0B733) profitiert von der allgemeinen Erholungsrallye im Green-Tech-Bereich: Die Aktie kletterte seit Ende Februar um fast die Hälfte auf 16,03 NOK. Nun hat der Wasserstoff-Spezialist offiziell seine weltweit erste vollautomatische Elektrolyse-Anlage eröffnet und bestätigt bei der Veranstaltung sein kühnes Mittelfristziel.

Nel ASA ist ein global operierender Wasserstoff-Spezialist mit Sitz im norwegischen Oslo. Das Unternehmen ist unabhängig von speziellen Anwendungsbereichen des Gases und deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab – von der Produktion über den Vertrieb bis zu Tankstellen. An der Börse hat der Konzern aktuell einen Wert von umgerechnet 2,8 Milliarden US$.

Weltweit erste vollautomatische Elektrolyse-Anlage eröffnet

Es kann endlich losgehen: Am Mittwoch hat Nel ASA seine neue vollautomatische Elektrolyse-Anlage auf der südnorwegischen Halbinsel Herøya offiziell eröffnet. Damit kann das Unternehmen jährlich zunächst 500 Megawatt (MW) produzieren. Mit einem Ausbau könnte die Kapazität auf bis zu 2 Gigawatt (GW) erhöht werden. Mit weiteren neuen Werken will Nel bis 2025 seinen jährlichen Gesamtoutput auf bis zu 10 GW steigern.

Im Rahmen der Veranstaltung hat der Wasserstoff-Spezialist zudem sein kühnes Mittelfristziel nochmals bestätigt: Bis 2025 wollen die Norweger die Herstellungskosten ihres grünen Wasserstoffs auf 1,50 US$ je Kilo drücken und damit Kostenparität mit fossilen Brennstoffen erreichen. Um diesen Wendepunkt zu erreichen, müssten die Kosten auf ein Viertel des derzeitigen Niveaus gesenkt werden.

Nel-Chef Jon André Løkke, der seinen CEO-Posten in wenigen Monaten räumen wird, zeigt sich diesbezüglich zuversichtlich:

Die Hälfte der Einsparungen, die wir erzielen müssen, wird durch Scale-up und Effizienzsteigerung in der Produktion. Der Rest ergibt sich aus den Größenvorteilen und aus effektiven industriellen Partnerschaften.

Günstiges Makro-Umfeld

Steigende Ölpreise kommen den Norwegern zusätzlich entgegen, da sie die Lücke zur Kostenparität zuletzt merklich verkleinert haben. Insgesamt hat sich die makroökonomische Lage für Wasserstoff-Aktien in den vergangenen Monaten dramatisch verändert. Seit russische Truppen im Februar in die Ukraine eingefallen sind, steht eine möglichst unabhängige Energieversorgung bei den politischen Entscheidungsträgern in Europa ganz oben auf dem Zettel.

So strebt die Europäische Kommission nun an, bis 2030 jährlich bis zu 20 Millionen Tonnen Wasserstoff zu produzieren, wofür zwischen 120 und 200 GW Elektrolyseur-Kapazität erforderlich wäre. Zur Einordnung: Im Jahr 2020 betrug die weltweite Fertigungsleistung gerade einmal 100 MW.

Werde kostenlos Mitglied
im Börsen-Chat Nr.1

Komfortable Netto-Cash-Position

Die zuletzt veröffentlichten Jahreszahlen für 2021 haben gezeigt, dass Nel ASA von der Profitabilität noch weit entfernt ist. Das Unternehmen meldete gegenüber dem Vorjahr sich erhöhende Einnahmen (+8%), aber auch einen um 41% gestiegenen operativen Verlust. Der Nettofehlbetrag wurde durch die Abwertung der Beteiligungen an anderen Wasserstoffunternehmen noch verschärft.

Der Cash-Burn aus der Summe von Betriebs- und Investitionstätigkeiten hat sich im Vergleich zu 2020 von 510 auf 822 Millionen NOK erhöht. Aufgrund der Erlöse aus der letzten Kapitalerhöhung verfügt das Unternehmen jedoch noch über ein komfortables Netto-Cash-Polster von 2,7 Milliarden NOK. Steigende Betriebskosten durch den Inflationsdruck werden sich in Zukunft jedoch belastend auswirken.

Warten auf den Superzyklus

Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 20,5 ist Nel im Vergleich zum Sektordurchschnitt (26,3) noch moderat bewertet. Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Wasserstoff der Treibstoff der Zukunft ist, ist es aus meiner Sicht jedoch noch zu früh für ein Einzelinvestment.

Während ich gespannt auf die Ankunft des neuen CEOs im Juli warte und darauf, dass der Superzyklus in der Branche langsam Fahrt aufnimmt, kommt die Nel-Aktie aus meiner Sicht derzeit über ein „Halten“ erstmal nicht hinaus.

Nel-Asa-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Nel-Asa-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare