fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 30.05.19 / 20:06

MorphoSys: Wichtige Entscheidung noch im Juni...

Neben Evotec war, ist und bleibt MorphoSys (WKN: 663200) in meinen Augen das beste deutsche Biotechunternehmen. Genau genommen sind diese beiden Gesellschaften jedoch auch die einzigen beiden ernsthaften Investitionsmöglichkeiten im deutschen Biotechsektor. Dabei würden beide Aktien in den USA keine besonders große Rolle spielen. So lägen sie von der Marktkapitalisierung her irgendwo um Platz 40 im NASDAQ Biotechnology Index.

Aus meiner Sicht ist das traurig. Denn dies untermauert einmal mehr, wie eine falsche Politik die wirtschaftliche Entwicklung ganzer Branchen und damit des Landes ausbremst. Nicht umsonst konzentrieren sich daher Evotec und MorphoSys schon länger auf den US-Markt. So hat Evotec zunächst Aptuit und zuletzt Just Biotech (wir berichteten) in den USA übernommen, wohingegen MorphoSys vergangenes Jahr sogar eine Kapitalerhöhung in den USA durchgezogen hat.

Durch diese Kapitalerhöhung ist die Aktie nun sogar an der NASDAQ handelbar, was die Aktie für US-Investoren interessanter macht. Und tatsächlich dürfte es bei MorphoSys in den kommenden vier Wochen sehr interessant werden. Denn wie MorphoSys Finanzvorstand Jens Holstein kürzlich in einem Interview ausführte, möchten die Martinsrieder noch im Juni neue Daten aus den klinischen Studien zum Blutkrebsmedikament MOR208 vorlegen.

Hopp oder Top – die vorgelegten Daten entscheiden über wohl und wehe!

MOR208 ist dabei der mit Abstand wichtigste Medikamenten-Kandidat des Unternehmens. Denn nicht nur, dass die Zulassung eines Blutkrebsmedikaments generell ein "Gamechanger" für ein noch immer vergleichsweise kleines Biotechunternehmen ist. Nein, im Fall von MorphoSys kommt noch hinzu, dass man dieses Medikament noch nicht verpartnert hat, so dass man im Erfolgsfall deutlich höhere Tantiemen mit potenziellen Partnerfirmen aus der Pharma-Branche aushandeln kann.

Headquarter von MorphoSys in Martinsried (bei München) - hier schlägt das Herz der deutschen Biotechbranche...

Dies zeigt sich aktuell sogar im Chart. Denn die Aktie befindet sich seit einiger Zeit in einer großen Seitwärtskonsolidierung, deren untere Begrenzung sich um 70,00 Euro sowie deren obere Begrenzung sich um 100,00 Euro befindet. Somit scheint klar: Präsentiert MorphoSys im Juni enttäuschende Daten aus den klinischen Studien zu MOR208, dürfte die Aktie einbrechen, das rein charttechnische Kursziel läge dann um 55,00 Euro.

Im Erfolgsfall hingegen sollte die Aktie die runde Marke von 100,00 Euro knacken und zügig in Richtung 120,00 bis 125,00 Euro laufen. Wer sich als Anleger/Trader daher aktuell hier positioniert, muss eine klare Meinung zu den Daten aus den klinischen Studien bzgl. MOR208 haben. Ich tendiere aktuell zwar eher dazu an positive Daten zu glauben. Glauben heißt aber eben nicht wissen. Entscheiden Sie daher bitte selbst!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare