Administrator / 21.09.16 / 15:35

Moovly: Multimedia-Plattform der Zukunft

Moovly Media (WKN: A2APQT) ist ein wahrlich internationales Internet-Startup, wie man es sich an der Börse nur wünschen kann. Seit Kurzem sind die Aktien des Unternehmens in Toronto und Frankfurt gelistet. Die Aufmerksamkeit rund um die stark wachsende Firma dürfte bald eine völlig neue Dimension erreichen.

Moovly ist Entwickler und Betreiber der gleichnamigen Mulitmedia-Plattform moovly.com, die sich seit Gründung vor wenigen Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut. Wir gehen davon aus, dass auch Ihnen schon mal ein Moovly-Video bei YouTube & Co. über den Weg gelaufen ist. Und wenn nicht, dann sicher sehr bald! Wir fanden die Story hinter Moovly so spannend, dass wir sofort einen Vor-Ort-Termin in der operativen Unternehmenszentrale vereinbart haben.

Silicon-Valley-Atmosphäre im belgischen Gent

Durch eine unscheinbare Garageneinfahrt in der Innenstadt von Gent gelangt man in die Räumlichkeiten von Moovly. Das Bild, welches sich dann aber ergibt, riecht stark nach Silicon Valley: Über einen stylischen Aufgang erreicht man ein hochmodernes, loftartiges Großraumbüro inklusive integrierter Küche, angeschlossen an eine Dachterrasse. Man könnte sich zweifellos auch bei Facebook befinden. An den Schreibtischen arbeitet das sympathische, insgesamt 13 Damen und Herren umfassende Moovly-Team unter Hochdruck an der weiteren Expansion. Wie uns Gründer und Technikvorstand Geert Coppens verriet, stehen höchst spannende Pläne auf der Agenda.

Moovly verfolgt ein klares Ziel

Moovly verfolgt ein klares Ziel

Marktführerschaft angestrebt

Die cloudbasierte Moovly-Plattform ermöglicht selbst Laien das Erstellen von professionellen Animations- und Werbefilmchen. Diese werden zum Beispiel stark für die intuitive, bildliche Darstellung von Lerninhalten genutzt, für Schulungszwecke oder eben auch zur Präsentation und Bewerbung von Produkten aller Art. Neben einer riesigen Datenbank an Grafiken können selbstverständlich auch eigene Medien verwendet werden. Die Erstellung der Videos ist tatsächlich so simpel und genial gelöst, dass Moovly allein hierfür einen Award verdient hätte. Hauptkonkurrent von Moovly ist das erfolgreiche GoAnimate. Die Kalifornier setzen bei ihrer Plattform jedoch voll auf eine Comic-Darstellung, was die Zielgruppe deutlich begrenzt. Moovly hingegen ist deutlich breiter aufgestellt und setzt der Kreativität dank herausragender Flexibilität nahezu keine Grenzen.

Moovly-Clips werden von immer mehr Kunden aller Art erstellt

Moovly-Clips werden von immer mehr Kunden aller Art erstellt

Rapides Wachstum von zahlenden Kunden

Moovly gliedert seine Kunden in die Gruppen "Personal", "Education" und "Business" und verfügt über eine Userbase, die sich laut Coppens im Eiltempo in Richtung 1 Million bewegt - ein Meilenstein, der schon in Kürze erreicht werden sollte. Während insbesondere Privatanwender die Moovly-Plattform gerne kostenlos zum Beispiel für E-Cards oder Einladungen nutzen und zum Beispiel Wasserzeichen in den Videos in Kauf nehmen (was bei entsprechender Online-Verbreitung einen netten Werbeeffekt mit sich bringt), leisten viele Freelancer und Firmen für mehr Features entweder eine Einmalzahlung oder aber einen Monats- beziehungsweise Jahresbeitrag bis zu 595 USD im Business-Tarif. Hier ist beispielsweise die Erstellung von Full-HD-Videos mit allen Features bis zu einer Gesamtkapzität von 2 GB sowie schneller Support enthalten. Die Abonnements verlängern sich dann jeweils automatisch, sofern der Kunde nicht kündigt. Weltbekannte Marken wie IBM, Cisco, Mercedes, Unesco, Vodafone oder Air France pranken bereits als Referenz auf der Moovly-Website.

Kurstreiber für die Aktie

Unmittelbar nach dem Börsengang der Gesellschaft konnte eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von gut 2,2 Millionen CAD abgeschlossen werden. Damit ist Moovly hervorragend gerüstet, um nun nach den ganz großen Sternen zu greifen. Laut Technikchef Coppens verfolge man sogar die Vision, das Geschäft des bekannten PowerPoint-Konkurrenten Prezi zu attackieren. Das Präsentationsprogramm, das zuletzt rund 73 Millionen USD an Investorengeldern einsammeln konnte, zählt mittlerweile 75 Millionen User. Doch nicht nur im Präsentationsbereich sieht Moovly, dessen Kunden auf der ganzen Welt verteilt sind, angesichts der stetig wachsenden Bedeutung von Multimedia-Inhalten - insbesondere durch die Sozialen Medien - schier unbegrenztes Potenzial. Neben dem kommenden Relaunch der Plattform, der diese nochmals erweitert und verbessert,  ist auch eine App geplant, durch die sogar das mobile Erstellen und Bearbeiten der sogenannten "Moovs" zum Kinderspiel werden soll. Dem Vernehmen nach könnten alsbald auch Partnerschaften mit großen Medienunternehmen abgeschlossen werden, um weitere Inhalte in Form von Bild-, Sound- und Videomaterial bereitstellen zu können.

Bei 91,5 Millionen ausstehenden Aktien und einem gestrigen Schlusskurs von 0,195 CAD kommt Moovly Media auf einen Börsenwert von umgerechnet nur etwa 12 Millionen Euro. Angesichts der starken operativen Entwicklung des hochinnovativen Tech-Startups mit einer rapide steigenden Kundenbasis und entsprechenden Umsatzsprüngen (Die Zahl der registrierten Nutzer wuchs Unternehmensangaben zufolge allein in 2015 von 230.000 auf rund 600.000, bei einem Umsatzanstieg von 13% pro Monat), dem exzellenten Management und der klaren sowie vor allem realistischen Vision, zur Nummer-1-Plattform für nutzererstellten Multimedia-Content zu werden, sehen wir für Moovly auch an der Börse signifikantes Upside-Potenzial. Wir werden die Story entsprechend begleiten und über die Fortschritte des spannenden Unternehmens berichten.

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und verbundene Personen halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare