Administrator / 14.03.17 / 12:47

Moovly sichert größten Auftrag der Firmengeschichte

Das Internet-Start-up Moovly Media (WKN: A2APQT) kann heute den größten Einzelauftrag seiner Firmengeschichte vermelden. Die Bestellung von 200 Lizenzen mit einer Mindestlaufzeit von drei Jahren kommt dabei von einer "großen europäischen Regierungsorganisation", heißt es in der Pressemeldung. SD-Informationen zufolge soll es sich um eine Stelle aus Großbritannien handeln.

Moovlys gleichnamige Plattform zur cloudbasierten Videoerstellung erfreut sich zunehmender Beliebtheit und konnte bereits Ende letzten Jahres die Marke von einer Million Nutzern überspringen. Im Januar wurde das Unternehmen als eines der innovativsten Start-ups Belgiens ausgezeichnet. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 150%. In der laufenden Woche soll eine schon vor längerer Zeit angekündigte Finanzierung über 2,1 Millionen CAD abgeschlossen werden. Diese dürfte das Wachstum nochmals signifikant beschleunigen. Durch die Partnerschaft mit dem US-Medienunternehmen VideoBlocks verfügt die Moovly-Plattform bereits über digitale Assets im Wert von über 10 Millionen USD.

Nachdem Moovly schon von einer Reihe Fortune-500-Unternehmen genutzt wird, stellt der jüngste Vertrag laut CEO Brendon Grunewald "ein Sprungsbrett in den weitgehend unerschlossenen internationalen Regierungssektor" dar.  Die Moovly-Aktie gewinnt im Zuge der heutigen Nachricht im Frankfurter Handel um aktuell mehr als 40% auf über 0,17 Euro hinzu. Wir raten dazu, eine Beruhigung des Kurses abzuwarten, bevor Positionen eingegangen oder aufgestockt werden.

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und verbundene Personen halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare