Lufthansa-Aktie laut Bankanalyst „totes Kapital“

von (mh)  /   18. Juni 2019, 12:17  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Nach der Gewinn- und Umsatzwarnung von Montag (wir berichteten) kommt es für die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212) knüppeldick: Das Papier senkt sich am Dienstag weitere -4,09% auf 14,99 Euro. Der Kursrutsch führte die Notierungen von 17,69 Euro auf bis zu 14,85 Euro innerhalb von nur zwei Handelstagen.

Nun zeigen sich Analysten vermehrt pessimistisch. Die der Zahlenvorlage anschließenden obligatorischen Updates seitens der Analysten waren von Herabstufungen und Revisionen der Kursziele für die Lufthansa-Aktie dominiert. Den Daumen senkten unter anderem HSBC, Credit Suisse und Oddo BHF. Nach Überzeugung von Oddo-Analyst Yan Derocles sei die Aktie nun für Monate „totes Kapital“. Die Strategie, die Lufthansa mit Tochter Eurowings fahre mit Blick auf deren Profitabilitätsprobleme, sei unverantwortlich, so Derocles.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons